Kohlrouladen nach Großmutters Art

Rezept: Kohlrouladen nach Großmutters Art
Schon Oma wusste was gut schmeckt
0
Schon Oma wusste was gut schmeckt
01:30
4
574
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
1 Stück
Weißkohlkopf - etwa 2 kg
600 Gramm
Hacksteak Grundteig a’la Manfred
250 Gramm
Dörr
0,5 Bund
Suppengemüse
1 Stück
Zwiebel
1 Stück
Knoblauchzehe
1 Stück
Ei
5 EL
Butter
2 EL
Mehl
Salz
Pfeffer
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
09.04.2018
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
2466 (589)
Eiweiß
3,3 g
Kohlenhydrate
20,1 g
Fett
55,8 g
TIPP! Zur Zubereitung
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung

ÄHNLICHE REZEPTE
Kohlrouladen nach Großmutters Art

ZUBEREITUNG
Kohlrouladen nach Großmutters Art

Vorbereitende Arbeiten:
Vorbereitung der Weißkohlblätter:
1
In den Strunk des Kohlkopfes einen Korkenzieher für Weinflaschen drehen.
2
Einen hohen Suppentopf für etwa 10 Liter Inhalt ausreichend leicht gesalzenes Wasser geben und zum Kochen bringen.
3
Damit die Weißkohlblätter sich vom Kohlkopf leicht lösen lassen wird dieser im Salzwasser blanchiert. Dazu muss der Kohlkopf völlig mit dem Wasser bedeckt sein und nur noch der Griff des Korkenziehers aus dem Wasser herausstehen.
4
Nun wird der Kohlkopf für ein bis zwei Minuten blanchiert, aus dem Wasser genommen und die erste Schicht Kohlblätter lässt sich vom Kopf bequem lösen. Auf diese weise den Vorgang solange wiederholen bis man 12 Blätter vom Kohlkopf gelöst hat.
5
Das Wasser noch nicht entsorgen, da mit diesem Wasser die vorbereiteten Kohlblätter noch blanchiert werden.
6
Um das Weißkohlblatt für die Roulade geschmeidiger zu machen, schneidet man mit einem kleinen scharfen Küchenmesser auf der Rückseite des Kohlblattes das meiste von den dicken Mittelrippen flach ab.
7
Im gleichen Topf in dem der Kohlkopf zum lösen der einzelnen Kohlblätter benutzt wurde, die vorbereiteten Kohlblätter für zwei Minuten blanchieren und auf einem Küchentuch abtropfen lassen.
8
Danach die Kohlblätter in Eiswasser abschrecken.
Vorbereiten der restlichen Zutaten:
9
Den Hacksteak-Grundteig mit dem Ei zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Die Fleischgrundmasse in 4 gleichgroße Teile aufteilen.
10
Das Dörrfleisch grob würfeln.
11
Zwiebel und Knoblauchzehe schälen. Zwiebel fein würfeln. Knoblauchzehe mit dem Messerrücken fein pürieren.
Verarbeitung der Zutaten:
12
Für die Kohlrouladen zunächst die größten Blätter als erstes auslegen.
13
Jeweils zwei Kohlblätter mit dem Anfang der dicken Mittelrippe nach Innen darauf legen.
14
Das Hackfleisch zu einer etwas dickeren Rolle formen und auf die inneren dicken Mittelrippen legen.
15
Als nächstes das äußere Kohlblatt links und rechts nach innen einschlagen.
16
Mit dem dicken Mittelrippenansatz die Rouladen straff aufrollen.
17
Drei Esslöffel Butter in einem großen Bräter erhitzen.
18
Um die Kohlrouladen ohne Faden oder Rouladennadeln zubereiten kann, legt man diese mit dem Blattende als erstes nach unten in den Bräter und schmort die Rouladen bei mittlerer Hitze an. Nach etwa drei Minuten Schmorzeit die Rouladen wenden und mit der Oberseite ebenfalls drei Minuten scharf anbraten.
19
Je nach dem wieviel Sauce man haben möchte die Kohlrouladen mit ein bis anderthalb Liter Wasser auffüllen. Das ganze zum Kochen bringen und zugedeckt 60 Minuten bei mittlerer Hitze schmoren.
20
Während die Rouladen schmoren das Suppengemüse putzen und klein würfeln.
21
Sind die Rouladen fertig diese mit einem Schaulöffel aus der Brühe nehmen und warm stellen.
22
Die Brühe über ein Sieb abgiessen und auffangen.
23
Im gleichen Topf in dem die Rouladen geschmort wurden, die restliche Butter erhitzen und das Dörrfleisch glasig anbraten. Die Zwiebeln dazu geben und bei mässiger Hitze mit anbraten, bis diese anfangen eine goldgelbe Farbe anzunehmen. Als letztes das gewürfelte Suppengemüse kurz mit anschmoren.
24
Von der Rouladenbrühe etwa 50 ml abnehmen und einen Rührbecher abkühlen lassen. Diese Saucengrundlage mit der aufgefangenen Brühe von den Kohlrouladen ablöschen. Aufkochen lassen und etwa 10 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen bis das Suppengemüse weich ist.
25
In der Zeit in der die Saucengrundlage köchelt die abgeschöpfte Rouladenbrühe mit dem Mehl verquirlen.
26
Nach Ablauf der Garzeit die gebundene Saucenbasis in die Sauce geben und damit die Sauce andicken. Mit Salz und Pfeffer nach persönlichen Geschmack abschmecken.
27
Als letztes die Sauce mit einem Pürierstab im Kochtopf sehr fein pürieren.
28
Die warm gestellten Kohlrouladen in die Sauce geben und etwa 10 Minuten ziehen lassen.
Servieren:
29
Zum Servieren während dieser Zeit Reis, Salzkartoffeln oder Kartoffelpüree vorbereiten.
30
Je eine Kohlroulade auf einen vorgewärmten Teller legen. Reis, Salzkartoffeln oder Kartoffelpüree dazu geben und mit reichlich Sauce nappieren.
Anmerkung:
31
Die Zubereitung von Kohlrouladen ist zwar etwas aufwändig. Jedoch wird man von diesem leckeren Gericht kulinarisch belohnt.

KOMMENTARE
Kohlrouladen nach Großmutters Art

Benutzerbild von Sheeva1960
   Sheeva1960
Meine Oma hat auch immer die besten Kohlrouladen gemacht ,aber deine sehen auch sehr lecker aus .Lieben Gruß Ute
Benutzerbild von Brausewind
   Brausewind
Omas Rezepte sind doch immer noch die Besten, und deine Kohlrouladen sind einfach nur lecker
Benutzerbild von Dreamcoon
   Dreamcoon
Kohlrouladen liebe Ich.Aber für mich bitte Kartoffelpürree.Ein Traum. LG Brigitte
Benutzerbild von federkiel
   federkiel
Die Idee mit dem Korkenzieher finde ich Spitze, lieber Manfred. Ich mache 1x im Jahr Kohlrouladen, dann aber 10 Stück. Das muss dann das ganze Jahr langen. Kohlrouladen sind immer wieder ein Hochgenuss, da kann ich dir nur beipflichten. Ganz liebe Grüße von Gabi

Um das Rezept "Kohlrouladen nach Großmutters Art" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung