"Gebratener" Rosenkohl

leicht
( 11 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Rosenkohl 300 g
Gänseschmalz** 1 Esslöffel
Salz 1 Prise
Schinkenwürfel 1 Esslöffel
Wasser 2 Esslöffel

Zubereitung

1.Vorbereitung: den Rosenkohl putzen, das heißt: den unteren harten Strunk etwa 1/2 cm wegschneiden und dann die äußeren dunklen Blätter entfernen. Die geputzten Röschen halbieren und die Hälften je nach Größe noch einmal in drei bis vier Scheibchen schneiden. Das war´s schon.

2.Zubereitung: in einer Pfanne das Gänseschmalz** erhitzen, mit einer Prise Salz würzen und das Gemüse darin unter mehrfachem Wenden braten, bis es schon etwas Farbe bekommt und sich die köstlichen Röststoffe entwickeln, was recht schnell geht. Jetzt die Schinkenwürfel dazustreuen und unter gelegentlichem Wenden noch etwas weiterbrutzeln.

3.Zwei Esslöffel Wasser dazugeben, einen Deckel aufsetzen und das Gemüse bei sehr milder Hitze in 5 bis 7 Minuten fertiggaren, dabei den Deckel nicht mehr öffnen, höchstens einmal an der Pfanne rütteln.

4.Den Gebratenen Rosenkohl habe ich zu schwedischen Hack-Klößchen mit einem würzigen Kräuter-Risotto serviert; beim nächsten Mal mit Kartoffeln zu einem mit Käse überbackenen Zwiebelsteak ... Guten Appetit!!

5.** Gänseschmalz muß nicht sein (ich hatte noch eine Portion im Kühlschrank), und das paßte sehr gut. Den Rosenkohl kann man ebenso mit Butter oder einem guten Öl zubereiten ... das nur am Rande.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „"Gebratener" Rosenkohl“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 11 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„"Gebratener" Rosenkohl“