Scharfe Schweinerei

Rezept: Scharfe Schweinerei
1
4
334
Zutaten für
2
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
500 g
Schweineschnitzel
500 g
Spitzpaprika
6 EL
Olivenöl
1 EL
Fenchelsamen
1 EL
Koriandersaat
2
Knoblauchzehen, fein gerieben
1 rote
Chilischote, fein gehackt
2 rote
Zwiebeln, in Halbringe geschnitten
Pfeffer aus der Mühle schwarz
Salz
1 EL
Tomatenmark
1 EL
Stärke
2 EL
fein gehackte Petersilie
400 ml
Kalbsfond
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
08.02.2018
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-
TIPP! Zur Zubereitung
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung

ÄHNLICHE REZEPTE
Scharfe Schweinerei

Topinambur-Chowder mit rührgebratenen Jakobsmuscheln

ZUBEREITUNG
Scharfe Schweinerei

1
Das Olivenöl in eine Schüssel geben. Den Fenchel und den Koriander in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis er stark zu durften beginnt und dann im Mörser grob zerstossen und dann zum Olivenöl geben. Ebenso den gerieben Knoblauch und die gehackte Chilischote. Jetzt etwas Salz und Pfeffer dazugeben und gut vermengen.
2
Das Schnitzelfleisch in Streifen schneiden und zum gewürzten Öl geben, ebensol die Zwiebelhalbringe und alles einmal gut vermengen. Jetzt die Spitzpaprika in Streifen schneiden und dazugeben und ebenfalls gut vermengen und mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.
3
Dann eine Stunde vor Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen und eine Pfanne erhitzen und darin das geschnetzelte Fleisch scharf anbraten. In den letzten 3 MInuten das Tomatenmark dazugeben und unter Wenden mitrösten und dann mit dem Kalbsfond ablöschen und nun alles ca. 10 Minuten bei kleiner Temperatur köcheln lassen.
4
Nun die Stärke mit etwas kaltem Wasser anrühren und und das Geschnetzelte damit andicken. Dabei sollte bedacht werden, dass die Stärke mindestens 1 Minute kochen sollte, damit sie die entsprechende Bindung bringt. Nun alles nochmals abschmecken und die Petersilie unterheben und mit Reis servieren,.

KOMMENTARE
Scharfe Schweinerei

Benutzerbild von sTinsche
   sTinsche
Ich mag scharf und die schönen Gewürze in deinem RZ! Dass du sie anröstest finde ich toll da sie dann noch besser das Aroma und die ätherischen Öle rauskommen! Super! :-)
Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
An diesem Rezept kann dir keiner rummeckern, hast DU doch frische Petersilie verwendet. Im Übrigen hätte ich da gern mit am Tisch gesessen. Aber das bin ich von deinen Rezepten ja gewöhnt, dass sie nicht nur gut beschrieben sind, die Rezeptur stimmt und ich sicher sein kann, dass ich die Zutaten zum Schluss nicht der Tonne anvertrauen muss. Daumen hoch!
Benutzerbild von corinna66
   corinna66
Gefällt mir. Für mich dann ohne Chili. Nehme die Schweinerei auch so. Mit den Spitzpaprika find ich klasse. Lg Corinna
Benutzerbild von federkiel
   federkiel
Ich liebe "scharfe Schweinereien" und deine ganz besonders. Die werde ich mir einpacken. Toll, mit welchen Gewürzen du das Schweinerne vorher marinierst. Da es die - entschuldige - blöden Button gar nicht gibt, gibt es von mir nur meine Hochachtung für dein Rezept. Ich hoffe, das zählt genauso viel. Ganz liebe Grüße von Gabi

Um das Rezept "Scharfe Schweinerei" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung