Vorspeise - Sizilianische Caponata

1 Std 45 Min leicht
( 2 )

Zutaten

Zutaten für 12 Personen
Aubergine frisch 6 Stück
Staudensellerie geschnitten 500 Gramm
Zwiebeln rot 500 Gramm
Oliven grün eingelegt 340 Gramm
Kapern in Salz eingelegt 150 Gramm
Tomaten passiert 500 Gramm
Zucker 250 Gramm
weißer Balsamico-Essig 250 Milliliter
Basilikum 12 Blatt
Olivenöl 1 Esslöffel
Salz und Pfeffer etwas

Zubereitung

Die Vorgeschichte

1.Im Oktober habe ich eine geführte Gruppen-Rundreise durch Sizilien mitgemacht. Ein Programmpunkt war ein sog. "Kochkurs". Tatsächlich konnten wir verschiedene Gerichte kosten und der Profikoch hat uns dieses Gericht vorgeführt. Im Anschluss bekamen wir eine Urkunde, auf deren Rückseite die Zutaten standen. Damit ich die Zubereitung nicht vergesse, wollte ich es zu Hause möglichst bald nachkochen. Aber bei den Mengen ist das Gericht überhaupt nicht Single-tauglich, auch wenn man den Überschuss einfrieren kann. Deshalb habe ich auf eine Gelegenheit gewartet, bei der ich Mitkoster habe, und die ergab sich erst gestern.

Die Vorbereitungen Die Vorbereitungen

2.Von den Auberginen das obere und untere Ende abschneiden, längs vierteln und in dünne Scheiben schneiden. Dann die Scheiben salzen, 30 Minuten stehen lassen und im Anschluss gut ausdrücken. Den Staudensellerie putzen und in etwa 1-2 cm dünne Stücke schneiden. Danach müssen sich die o.g. 500 g ergeben. Ich schätze dass man ca 600 g dafür einkaufen muss. Ich hatte etwa 1 kg und habe den Rest eingefroren. Den geschnittenen Sellerie 3-4 Minuten in kochendes Salzwasser geben, anschließend kalt abschrecken und trocken tupfen. Zwischendurch die Oliven abtropfen lassen. Als letztes die Zwiebeln schälen und fein würfeln, denn danach sollte man sofort loslegen.

Die Zubereitung

3.In einem sehr großen oder zwei großen Töpfen das Olivenöl erhitzen. Die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Die Auberginen hinzufügen und auch dünsten. Dann kommen der Sellerie, die Oliven und die Kapern dazu. Alles mit dem Essig ablöschen und den Zucker unterrühren. Die wichtigste Einzelheit bei diesem Rezept ist, dass gleich viel Essig und Zucker drankommt. Die Tomaten dazu geben und alles 5 Minuten geschlossen kochen und 5 Minuten offen bei großer Hitze reduzieren. Als letztes mit Salz (vorsichtig wegen der Kapern und Oliven) und Pfeffer (großzügig) abschmecken, die Basilikumblätter fein schneiden und unter heben. Man kann das dann sofort warm essen, traditionell wird Caponata auf Sizilien allerdings kalt mit Brot als Antipasto oder als Beilage zu Fisch oder Fleisch serviert.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Vorspeise - Sizilianische Caponata“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Vorspeise - Sizilianische Caponata“