Lachsfilet (kalt) als Sommergericht

15 Min leicht
( 14 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
aus der Resteküche
frischer Lachs (glasig gebraten) vom Vortag 500 Gramm
Belugalinsen (vorgekocht-gegart) 250 Gramm
der Beluga Linsensalat
kleine Zwiebel rot 2 Stück
Karotten 2 Stück
Fenchel frisch (nur die Stielenden und das Fenchelgrün) 50 Gramm
Lauchzwiebel frisch 1 Stange
Estragonblätter 5 Stück
das Dressig
Olivenoel 3 Esslöffel
Estragonessig 1 Esslöffel
Estragonsenf 1 Esslöffel
Creme Schmand 2 Esslöffel
Pfeffer und Salz nach Gusto
Limettensaft und Abrieb 0,5 Stück
Finish
verbliebener Sud vom dünsten der Grund Zutaten 3 Essl

Zubereitung

Vorbereitung:
15 Min
Gesamtzeit:
15 Min

1.Es ist ein wirklich tolles Gericht denn zum einen ist es fix gemacht, und zum anderem sättigt es auch den grossen Hunger. Hierbei kommt es lediglich auf die Fischmenge an. Selbst wenn keine Resteverwertung angedacht ist- kann man das Gericht innerhalb von 20 Minuten zubereiten. Eine gute Vorbereitung der Zutaten ist für den Zeitaufwand nicht unerheblich.

Der Beluga Linsensalat

2.Als erstes werden die roten Zwiebel hauchdünn in Scheiben geschnitten. In einem recht grossen Topf, werden sie dann zusammen mit den Linsen in etwas Olivenoel erhitzt. Bereits vorgekochte Linsen aus einer Resteverwertung verkürzen natürlich den Garprozess insgesamt.

3.Im nächsten Arbeitsschritt werden die hauchdünn geschnittenen Karotten und der Fenchel der ebenfalls hauchdünn geschnitten wird zugefügt. Fügen sie nun etwas Wasser in den Topf (max. 1 Tasse) sodass der Boden damit bedeckt ist. Nun den Deckel auflegen und 3-5 Minuten dämpfen lassen. Vorsicht- es soll nichts ansetzen- deshalb dabei bleiben und zwischendurch immer mal rühren.

Das Dressing

4.Die Estragonblätter in minimal feine Stücke schneiden. Geben sie nun alle Zutaten in ein hohes Gefäss und mixen sie die Zutaten gut durch. Ganz zum Schluss wird der Limettensaft beigegossen.

5.Nun werden die blanchierten Gemüse Zutaten und Linsen aus dem Topf geholt und auf Teller angerichtet. Dann den verbliebenen Sud drüberträufeln und den Fisch in grossen Stücken obenauf legen. Mit Dressing beträufel und mit Limettenabrieb Final servieren.

Guten Appetit und kulinarische Grüsse eure Biggi ♥

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Lachsfilet (kalt) als Sommergericht“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 14 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Lachsfilet (kalt) als Sommergericht“