Rinderbäckchen - wie wir sie lieben

leicht
( 24 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Rinderbäckchen 2000 g
Salz und Pfeffer etwas
Suppengemüse 1 Päckchen
Zwiebel 1
Knoablauchzehen 2
Bacon 50 g
Liebstöckelzweig 1 frischer
Rosmarinzweige 2 frische
Tomatenmark dreifach konzentriert 2 Esslöffel
Rotwein 200 ml
Rinderfond oder Brühe 300 ml

Zubereitung

1.Vorbereitung: die Rinderbäckchen rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie zum Braten Zimmertemperatur haben. Mit einem Teelöffel Öl rundum einstreicheln, dann mit Salz und Pfeffer bestreuen. Das Suppengemüse putzen und in kleine Würfel schneiden, Zwiebel, Bacon und Knoblauch ebenfalls. und den Liebstöckelzweig fein hacken. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

2.Zubereitung: einen großen Schmortopf (meiner ist aus Gußeisen) bei milder Hitze vorwärmen. In einer großen Bratpfanne das Butterschmalz erhitzen und die Rinderbäckchen darin rundum goldbraun anbraten; und wenn die erwünschte Farbe erreicht ist, in den Schmortopf umbetten.

3.In der nun leeren Pfanne die Gemüse mit den Zwiebelwürfeln anrösten ... schön dunkel, denn das ergibt eine gute Soße! Zuletzt das Tomatenmark mit dem Knoblauch noch eine Minute mitbrutzeln lassen, Liebstöckel dazugeben und sofort mit dem Rotwein ablöschen. Kurz aufkochen lassen und den gesamten Pfannen-Inhalt zu den Bäckchen schütten.

4.Die Brühe (oder Fond) in die Pfanne geben und damit alle Röststoffe losköcheln; ebenfalls zu den Bäckchen schütten, nun noch die Rosmarinzweiglein zwischen die Bäckchen schieben, einen Deckel aufsetzen und den Schmortopf in den vorgeheizten Herd stellen. 2 1/2 bis 3 Stunden schmoren lassen, dann die Bäckchen aus dem Sud heben und im Herd warmhalten, bis die Soße bereitet ist. Dazu den Sud mit den Gemüsen mit dem Stabmixer pürieren und noch einmal abschmecken.

5.Meine Soße war wo wunderbar sämig, daß sie keinerlei Bindemittel brauchte. Die Rinderbäckchen in Scheiben schneiden und mit der Soße servieren. Dazu habe ich Kartoffelpüree mit einem Leipziger Allerlei serviert.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Rinderbäckchen - wie wir sie lieben“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 24 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rinderbäckchen - wie wir sie lieben“