Fleisch: Rinderbäckchen - Das Optimale

3 Std 45 Min mittel-schwer
( 48 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Rinderbäckchen 500 g
Olivenöl etwas
Möhren 40 g
Sellerie 40 g
Zwiebel, mittlere 1
Tomatenmark 1 TL
Knoblauchzehen 2
Rosmarin 2 Zweige
Thymian 2 Zweige
Salbei 5 Blatt
Lorbeerblatt 1
Wacholderbeeren, gequetscht 5
Rotwein 250 ml
Fleischbrühe oder Fond 300 ml
Salz etwas
Pfeffer aus der Mühle schwarz etwas
Weinbrand 1 EL

Zubereitung

Vorbereitung:
15 Min
Garzeit:
3 Std 30 Min
Gesamtzeit:
3 Std 45 Min

1.Nach mehrmaligem Ausprobieren unterschiedlicher Rezepturen findet sich irgendwann das persönliche Optimum.

2.Das Bäckchen waschen und trocken tupfen, von allen Seiten pfeffern und salzen. Die Hautschichten, sowohl in der Bäckchenmitte, als auch außen kann man belassen. Bei der langen Garzeit verwandeln sie sich in feinstes, weiches, schmackhaftes Gallert.

3.Zwiebel, Möhre und Sellerie in kleine Würfel schneiden, die Knoblauchzehen fein hacken. Die Menge des Wurzelgemüses habe ich immer weiter reduziert. Es soll zwar Geschmack geben, aber die phantastischen Aromen von Fleisch und Gewürzen nicht überdecken.

4.In einem Schmortopf das Bäckchen bei großer Hitze von allen Seiten in Olivenöl kräftig anbraten, dass es Farbe nimmt. Dann das Bäckchen entnehmen.

5.Nun das Wurzelgemüse und die Zwiebel in den Bräter geben und auch Farbe nehmen lassen. Das Tomatenmark mit anrösten. Jetzt den Knoblauch zufügen und den Rotwein angießen und zur Hälfte einkochen lassen.

6.Alle Gewürze in den Topf hineingeben und das Rinderbäckchen darauflegen.

7.Die Rinderbrühe angießen, so dass das Bäckchen halb bedeckt ist. Für ca. 3 Stunden auf kleiner Flamme köcheln lassen. Zwischendurch das Bäckchen im Bratensud 1 - 2 mal wenden. Wenn erforderlich, heißes Wasser nachgießen.

8.Bäckchen entnehmen und den Bratenfond durch ein Sieb gießen, wieder in den Bräter zurückschütten und auf ca. die Hälfte reduzieren. Jetzt mit etwas Weinbrand abschmecken. Das Bäckchen tranchieren und zurück in die Sauce legen.

9.Servieren. Dazu passen Kartoffelklöse, ein grüner Salat oder ein knackiges Gemüse.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Fleisch: Rinderbäckchen - Das Optimale“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 48 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Fleisch: Rinderbäckchen - Das Optimale“