Schneller Rharbarberkuchen

55 Min leicht
( 10 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
In den Teig:
Dinkelmehl 300 g
Grieß 25 g
Vanillinzucker 24 g
Trockenhefe 1 Päckchen
Wasser warm zur Hefeaktivierung 0,1 l
Zucker bzw. entsprechend Zuckerersatz 80 g
Salz 1 Msp
Eier 3 Stück
Butter flüssig 60 g
Milch 0,2 l
Rosinen 2 EL
Rharbarber gestückelt 1cm 50 g
Topping:
Rharbarberstücke 3cm 150 g
Zitronensaft 3 EL
Zucker fein zum bestreuen 3 el
Butterflocken 8 Stück
Rundblech-Vorbereitung:
Öl 1 EL
Griess zum einstreuen 2 EL

Zubereitung

Vorbereitung:

1.Mit der erhitzen flüssigen Butter alle weiteren Teigzutaten mit den kleinen rohen Rharbarberstückchen zusammen in einer Schüssel hastig grob verrühren. Den Teig ca. 10 Minuten ruhen lassen an einem warmen Ort, währenddessen schon einmal das Backblech oder das Rundform-Pizzablech einfetten und mit Griess bestreuen. (Das ist ein uralter Trick, damit sich der Kuchen besser aus der Form löst). Die Zutaten für das Kuchen-Topping abmessen, zurechtschneiden, die Rharbarberstücke in Zitronensaft eintauchen, im Zucker wälzen und parat legen.

Topping:

2.Den Teig auf dem Blech mit dem Tortenmesser breit verteilen. Vorsichtig das Topping darüberlegen und die Oberfläche noch mit Butterflöckchen und Zucker bestreuen.

Backen:

3.Im vorgeheizten Backofen ca. 30 - 35 Minuten bei 180 °C, je nach gewünschtem Bräunungsgrad backen. Dabei quillt der Kuchen noch etwas auf und der Rharbarber sinkt etwas in den Hefeteig. Bitte den fertigen Kuchen dann noch etwas abkühlen lassen, bevor er mit dem Kuchenmesser vom Blech getrennt wird, damit er ganz bleibt und nicht auseinander fällt.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Schneller Rharbarberkuchen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 10 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Schneller Rharbarberkuchen“