Beilage: Gemüse-Bulgur

30 Min leicht
( 10 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Buchweizen-Bulgur 150 g
Gemüsebrühepulver 1 TL (gestrichen)
Salz 1 Msp
Zimt 1 TL (gestrichen)
verschiedenfarbige Paprika 2 Stk.
Karotte 1 Stk.
Zwiebel 1 Stk.
Kokosöl oder Ghee 1 TL
Chiliflocken 1 Prise
Bio-Zitrone 1 Stk.
gehackte Petersilie 4 EL
Pfeffer etwas
Paprikapulver nach Belieben 1 Msp

Zubereitung

1.Buchweizen-Bulgur mit der doppelten Menge Wasser in einem Topf aufkochen lassen. Ca. 2 Minuten köcheln lassen, dann vom Herd nehmen, Gemüsebrühepulver, Salz und Zimt dazugeben und mit geschlossenem Deckel ca. 15 Minuten ziehen lassen. Dabei immer mal wieder kurz durchrühren. Das Wasser sollte nach der Zeit vollständig aufgesogen sein, wenn nicht, weitere 5 Minuten ausquellen lassen.

2.Während der Bulgur quillt, kann man die Zwiebel und Paprika in ganz feine Stückchen schneiden. Die Karotte habe ich geraspelt. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und das Gemüse darin rundherum kurz anbraten. Die ganze Mischung kommt dann in den Topf zum Bulgur (wenn der fertig ausgequollen ist). Chiliflocken, Petersilie und etwas Zitronenschalenabrieb und -saft unterrühren (ich nehme den Saft der halben Zitrone, plus ca. 2 TL Schalenabrieb).

3.Probieren und ggf. mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver nachwürzen. Dazu passt z. B. ein gewürzter Quark oder Kräuterjoghurt. Ich liebe das Gericht mit paniertem Fischfilet und einer Bohnen-Soße.

4.Man kann natürlich auch normalen Bulgur oder Couscous auf diese Weise verarbeiten. Dann beim Quellen bitte die Packungsangaben beachten, da die Zeiten hier abweichen können. Auch mit Dinkel wie Reis, oder Graupen kann ich mir das Gericht sehr gut vorstellen.

5.Das Gericht schmeckt mir auch kalt als Salat sehr gut.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Beilage: Gemüse-Bulgur“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 10 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Beilage: Gemüse-Bulgur“