Hackbällchen in Wok-Gemüse, asiatisch-scharf

leicht
( 10 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Hackbällchen:
Rinderhackfleisch 500 g
Knoblauchzehe 1
Zwiebel 30 g
Ingwer bereits geschält 10 g
Petersilie gehackt 1 geh. EL
Eigelb 1
Tomatenmark 1 EL
Pfeffer 0,5 TL
Salz 1,5 TL
Koriander gemahlen 1 TL
Kreuzkümmel 1 Msp.
Pankomehl zum Wälzen etwas
Gemüse:
Snack-Paprika bunt 150 g
Frühlingslauch Stangen 100 g
Zucchini 100 g
Zwiebeln, rot 3 kleine
Knoblauchzehen 3
Chili rot, getrocknet oder frisch 1,5
Ingwer, bereits geschält 10 g
Bambussprossen aus dem Glas 50 g
Sojasoße dunkel 50 ml
Chili-Sauce 25 ml
Wasser 250 ml
Sesamöl geröstet 1 TL
Reisessig 1 Spritzer
Salz, Prise Zucker etwas
Speisestärke in Wasser angerührt. etwas

Zubereitung

Hackbällchen:

1.Den geschälten Ingwer sehr fein hacken oder reiben. Knoblauch häuten, sehr fein hacken. Zwiebel häuten, sehr fein hacken. Petersilie waschen ausschleudern, sehr fein hacken.

2.Fleisch, Eigelb, Tomatenmark, alle oben vorbereiteten Zutaten und die vorgegebenen Gewürze in eine Schüssel geben und mit den Händen gut verkneten. Aus dem Teig etwa 2,5 cm klein Bällchen formen und diese gründlich im Pankomehl wälzen. Mit den Händen noch einmal leicht andrücken. Kleiner Tipp: Bällchen jetzt nicht gleich ausbacken sondern erst das Gemüse (siehe unten) präparieren und bereit halten, dann geht es nachher flott hintereinander weg. Evtl. auch jetzt schon den Reis aufsetzen.

3.Backofen auf 50° vorheizen. Im Wok etwa 2 cm Reiskeimöl erhitzen und die Bällchen darin ausbacken. Wenn sie knusprig sind, aus dem Öl heben, auf Küchenkrepp abtropfen lassen, auf einen Teller geben und im Ofen warm halten.

Gemüse:

4.Paprika waschen, halbieren, entkernen, Stielansatz entfernen und in grobe Rauten schneiden. Frühlingslauch putzen und in grobe Rauten schneiden. Zucchini waschen. Stielansatz entfernen und in die gleichen Rauten schneiden, wie das übrige Gemüse. Zwiebeln häuten, längs sechsteln. Knoblauch häuten, in feine Scheiben schneiden. Chili halbieren, entkernen, Stiel entfernen, in feine Streifen schneiden. Geschälten Ingwer in kleine Würfel schneiden. Bambussprossen abtropfen lassen.

5.Aus dem Wok überschüssiges Brat-Öl entsorgen und nur so viel darin belassen, dass das Gemüse darin geschwenkt werden kann. Da es sehr knackig bleiben soll, kann nun ruhig das gesamte vorbereitete Gemüse auf einmal in den Wok gegeben und unter Rühren gründlich geschwenkt werden. Wenn es beginnt, außen leicht glasig zu werden, Chili-Sauce, Sojasoße und Wasser angießen und das Gemüse noch etwa 1 Min. darin garen. Alles mit dem Sesamöl, Reisessig, Salz und Zucker abschmecken und mit etwas in Wasser angerührter Speisestärke sämig abbinden. Die Hackbällchen in das Gemüse geben und darin schwenken und mit der Soße glasieren.

6.Bei uns gab es selbst hergestellte Reisnudeln dazu. Es ist aber nicht zwingend, mann kann natürlich ganz herkömmlichen Reis dazu servieren. ....ich hatte nur keinen mehr vorrätig. Dafür aber Reismehl.....und so wurde experimentiert. Das Rezept ist extra eingestellt (siehe mein KB)..........Guten Appetit.

Auch lecker

Kommentare zu „Hackbällchen in Wok-Gemüse, asiatisch-scharf“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 10 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Hackbällchen in Wok-Gemüse, asiatisch-scharf“