Bärlauchbutter

15 Min leicht
( 8 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Sauerrahmbutter 150 g
Hühnerei Eigelb hartgekocht 2 Stück
Bärlauchblätter zerschnitten 10 Stück
Petersilie zerschnitten 1 Stiel
Kräuter der Provence s.m.KB 1 TL
Piment gemahlen 1 Msp
Madras Currypulver 1 TL
8 Pfeffer Gewürzmischung s.m.KB 1 Msp
Salz 1 Msp
Bio-Zitronensaft unbehandelt 1 Spritzer
Bio-Zitronenschale gerieben 1 TL

Zubereitung

Bärlauch Kräuterbutter:

1.Die 2 Eier hart kochen, die Zitronenschale abreiben, die frischen Kräuter zerkleinern und die Butter in kleine Scheiben aufteilen. Alles in die gewünschte Mengenanzahl abnessen und zusammen mit den restlichen Zutaten kalt vermischen und den Butteranteil mit Messer oder Gabel in die Gewürze eindrücken, einen Teil auch dabei richtig vermengen.

Masse aufbereiten:

2.Mit dem Messer dabei einen kleinen Block formen und diesen dann in mehrere Stücke zertrennen. Durch mehrfaches übereinanderlegen, falten und platt drücken werden unterschiedliche Farbeffekte in der Buttermasse erzeugt. Aus optischen Gründen können einige weiße Butterstücke dazwischengeschoben werden, das gibt einen schönen marmorierten Effekt an der Schnittfläche.

ausformen:

3.Der Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt beim modellieren der Butterstücke. Kugeln, Halbkugeln, eckige Stücke, Rollenbutter oder flache Formen können auf Teller gesetzt werden, die aus Sicherheitsgründen anschließend noch im Kühlschrank oder Eisfach zwischengelagert werden sollten, damit die Form bis zum auftischen erhalten bleibt.

Verwendung:

4.Als Kräuterbutter zu Ostern und anderen Tagen zum Frühstück oder zu Grillsachen als Beilage.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Bärlauchbutter“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 8 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Bärlauchbutter“