Bärlauchbutter

leicht
( 9 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Markenbutter 1000 g
Fleur de Sel Meersalz 1 Teelöffel
gewürzter Pfeffer 1 halber Teelöffel
Chiliflocken rot 1 viertel Teelöffel
Zitronensaft frisch gepresst 1 Esslöffel
Bärlauchblätter frisch 100 g

Zubereitung

1.Die Butter rechtzeitig aus der Kühlung nehmen, denn sie sollte sehr weich sein.

2.Die Stiele vom Bärlauch wegschneiden und die Blätter in kaltem Wasser waschen, dann einzeln auf ein sauberes Küchentuch legen. Mit einem weiteren Tuch abdecken und mit der flachen Hand darüberstreichen, damit die Wassertropfen aufgesaugt werden können. (So mach ich das auch bei einem Kräuterpesto, denn eventuell enthaltenes Wasser verkürzt die Haltbarkeit enorm).

3.Dann die Blätter übereinander legen und in schmale Streifen schneiden. Mit den übrigen Zutaten in ein Rührgefäß geben, alles mit dem Stabmixer gründlich pürieren und anschließend abschmecken.

4.Diese Butter paßt ideal zu gegrilltem Fleisch, oder auch pur zu einem frisch gebackenen Bauernbrot - sie kann auch für später eingefroren werden. Und genau dafür (wenn´s dann keinen Bärlauch mehr gibt) habe ich meine Butter in Mini-Muffinförmchen und einem Eiswürfelbehälter tiefgekühlt. So kann man sie immer wieder mal genießen.

5.In der Tiekühltruhe über Nacht gefrieren lassen, dann aus den Förmchen drücken und jedes Butterstück in ein kleines Stückchen Folie packen. So klebt nichts aneinander und man kann einzelne Portionen bequem herausnehmen. Den Inhalt und das Herstellungs-Datum auf dem Gefrierbeutel vermerken ... und wieder beinhaltet die Truhe eine Kostbarkeit mehr.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Bärlauchbutter“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 9 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Bärlauchbutter“