Tarte mit gebratenem Rosenkohl

leicht
( 9 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Teig
Mehl 200 g
Ei 1
kalte Butter 100 g
Salz etwas
Muskat, frisch gerieben etwas
Belag und Guss
Rosenkohl frisch 300 g
Eier 2
Sahne 100 g
Salz etwas
Pfeffer aus der Mühle schwarz etwas
geriebener Bergkäse 100 g
Öl, Butter etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-

Zubereitung

Teig

1.Das Mehl mit einer Prise Salz, dem Mehl und etwas frisch geriebener Muskatnuss in eine Schüssel geben, die Butter in Flöckchen am Rand verteilen und dann mit den Händen zu einem homogenen Teig verarbeiten. Diesen dann - in Alu-Folie gewickelt - ca. 20 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

2.Dann den Teid dünn ausrollen und in eine Tarteforme geben, den Rand sauber abschneiden und den Teig mehrmals mit der Gabel einstechen.

Belag, Guss und Finish

3.Den Rosenkohl vom Strunk und den äußeren Blättern befreien und dann halbieren und in feine Streifen schneiden. In einer Pfanne etwas Öl mit etwas Butter erhitzen und darin den Rosekohl unter Wenden darin braten, bis er schön Röstaromen angenommen hat. Etwas abkühlen lassen.

4.Die zwei Eier mit der Sahne verquirlen und gut mit Salz und Pfeffer würzen. Den gebratenen Rosenkohl dazugeben und vermengen und diese Masse dann auf dem Teig verteilen und zum Schluss den Bergkäse drüber streuen. Und dann im auf 180 Grad vorgeheizten Backofen 40 - 45 Minuten backen. Sollte der Käse zu früh dunkel werden, mit Alufolie abdecken.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Tarte mit gebratenem Rosenkohl“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 9 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Tarte mit gebratenem Rosenkohl“