Putenschenkel mit Rosenkohl à la Biggi

leicht
( 15 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Hauptzutat Putenschenkel
Putenschenkel 1 grosser
Beifuss nach Gusto
Paprika Gewürz nach Gusto
Pfeffer aus der Mühle nach Gusto
Salz nach Gusto
Zwiebeln in Würfel geschnitten 3 Grosse
Gartenknoblauch gehackt 1 Stück
Zitrone frisch 1 Stück
Sosse zum Putenschenkel
Weisswein 1/2 Liter
Saure Sahne 20 % Fett 150 ml.
Naturjoghurt 150 ml.
Knödelplätzchen
Kartoffeln gekocht und passiert 500 Gramm
Eier (Grösse M) 2 Stück
Kräuter nach Gusto
Pfeffer und Salz nach Gusto
Speck geräuchert und gewürfelt 150 Gramm
Olivenoel etwas
für den Rosenkohl
Rosenkohl frisch gegart 500 Gramm
Muskatblüte nach Gusto
Salz und Pfeffer nach Gusto
Liebstöckl nach Gusto
Gemüsebrühe (aus eigener Herstellung) oder aus demGlas 200 ml.
Kondensmilch 10 % Fett etwas
Pfeilwurz zum Binden etwas
Sonstiges
Frühlingszwiebel 1 Bund
Mehlbutter 100 Gramm (halb und halb)
Röstzwiebeln 100 Gramm

Zubereitung

Der Putenschenkel

1.Als erstes den Putenschenkel so trocken als möglich abreiben und die restlichen Gefieder entfernen. Dann legen sie ihn in eine ungefettete Backofenfeste Kasserolle. Schneiden sie die Frühlingszwiebeln in mittelgrosse Ringe und legen sie diese mit in die Kasserolle.

2.Schalten sie nun den Backofen ein. 180 Grad für ca. 2 Stunden. Wenden sie den Schenkel alle 30 Minuten damit er gleichmässig gegart wird. Jedesmal wenn der Schenkel gewendet wird geben sie etwas Flüssigkeit hinzu bis alles verbraucht ist.

In der Zwischenzeit nun die Beilagen fertig machen

3.Als erstes Kartoffeln schälen und in gesalzenem Wasser garen. Dann den Rosenkohl putzen und in Gemüsebrühe und den aufgeführten Gewürzen garen.

Die Knödelplätzchen

4.Die Kartoffel sobald sie gar sind, entweder mit dem Stampfer grob zerteilen oder durch eine Presse drücken. Ich persönlich zerdrücke sie nachdem sie etwas abgekühlt sind von Hand. Mit den aufgeführten Zutaten vermengen und die Mehlbutter zugeben. Dann kleine "Plätzchen" und Knödel daraus formen. Man kann sie auch wie in den Bildern zu sehen ist in kleine Silikonformen füllen ( hatte ich für meinen Enkel an dem Tag gemacht ). Legen sie nun die vorbereiteten Knödelteigvarianten auf ein mit Butterschmalz eingefettetes Backblech. Den Speck in die Zwischenräume verteilen. 20 Minuten vor Garende des Putenschenkels auf die oberste Schiene mit in den Backofen schieben.

Der Rosenkohl

5.Nachdem der Rosenkohl gar ist- nicht zu weich kochen - werden kurz die Röstzwiebel mit erwärmt. Nun wird der Rosenkohl aus dem Kessel genommen. Binden sie nun den Sud mit Pfeilwurz und Kondensmilch ab. Den Pfeilwurz vorsichtig dosieren da er einen hohen Bindungseffekt hat. Rosenkohl zurück in den Kessel und einen guten Stich Butter hinzugeben. Kurz vor den Servieren einmal in der Sosse wenden. Den Kessel zu warmhalten mit in den Backofen stellen.

Die Sosse für den Schenkel

6.Mittlerweile wird der Schenkel fertig gegart sein. Nehmen sie ihn aus der Kasserolle und löschen sie die Kasserolle mit heissem Wasser ab. Füllen sie nun den enstandenen Sud in einen Kessel um und legen den Schenkel dann in die Kasserolle zurück. Den Sud nun nur noch mit den entsprechenden Gewürzen abschmecken- gut vermischen- die Zitrone nicht rausnehmen sondern rein pürrieren. Eventuell etwas abbinden und alles ist Fertig.

Sorry aber total vergessen !!!

7.Leider keine Bilder vom angerichteten Teller gemacht

Guten Appetit und kulinarische Grüsse eure Biggi

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Putenschenkel mit Rosenkohl à la Biggi“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 15 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Putenschenkel mit Rosenkohl à la Biggi“