Salatbar: KRAUTSALAT vom Jaromakohl

35 Min leicht
( 20 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
ZUTATEN:
Jaroma Weißkohl 1 Kopf
Balsamico Bianco Essig 3 EL
Traubenkernöl 1 EL
Zucker extrafein 2 EL (gestr)
Salz + Pfeffer, weiß etwas
ABWANDLUNG:
Paprika grün 1 ganze
Zwiebelringe etwas

Zubereitung

INFO:

1.Jaromakohl ist eine Weißkohlsorte. Sie kommt als flacher Kopf daher und schmeckt außergewöhnlich zart. Ist aber auch von der Konsistenz zart, sodaß die Garzeit kürzer ist. Ich liebe diesen Kohl weil er nur wenig nach Kohl duftet und auch in zubereitetem Zustand (z.b.Salat) nicht scharf nachzieht. Da er sehr zart ist, braucht er keine lange Marinierzeit. Fein geschnitten (als Salat) praktisch sofort verzehrbereit.

VORBEREITUNG:

2.Vom Kohlkopf die äußeren, angeschlagenen Blättern (falls vorhanden) entfernen. Den Kopf halbieren und den Strunk mit einem Gemüsemesser entfernen. Jetzt kommt meine Brotmaschine zum Einsatz. Den halben Kohlkopf schräg auf die Schiebefläche legen und so den ganzen Kopf sehr fein aufschneiden (oder anders fein hobeln).

3.Das so geschnittene Kraut in eine große Schüssel füllen. Essig, Salz + Pfeffer, Zucker zugeben und krätig mit den Händen durchkneten. Geht wirklich sehr schnell. Dann ist der Kohl auf die Hälfte zusammen gefallen.

4.Jetzt das Öl untermischen und abschmecken. Evtl. nach eigenem Gusto nachwürzen. Wird die Abwandlung durch Zugabe von sehr fein geschnittener Paprika und Zwiebel gewünscht, sollte dieses jetzt ebenfalls untergemischt werden. Ist eine pikante Abwandlung.

5.Wir haben den Krautsalat heute zu Bratwurst mit viel geschmorten Zwiebeln und Drillingen genossen. Der Salat paßt aber auch super in die Grillsaison zu vielen unterschiedlichen Fleischsorten.

Auch lecker

Kommentare zu „Salatbar: KRAUTSALAT vom Jaromakohl“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 20 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Salatbar: KRAUTSALAT vom Jaromakohl“