Schweine-Medaillons "Caprese" mit Spaghettini

Rezept: Schweine-Medaillons "Caprese" mit Spaghettini
Tomate, Mozzarella, Basilikum mal anders
3
Tomate, Mozzarella, Basilikum mal anders
8
1131
Zutaten für
3
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Fleisch:
600 g
Schweinefilet
180 g
Serano-Schinken (Anzahl der Scheiben richtet ich n. Anzahl der Medaillons)
div.
Basilikum-Blätter
Pfeffer aus der Mühle
150 g
Mozzarella
2 EL
Olivenöl zum Anbraten
Soße:
1 große
Zwiebel
3 EL
Olivenöl
390 g
Tomaten gestückelt (Päckchen, Fertigprodukt)
150 g
Tomatensoße (siehe mein Rezept)
alternativ insgesamt 550 g gestückelte Tomaten (Fertigprodukt)
100 ml
Wasser
1 TL
Chiliflocken
Pfeffer, Salz, Zucker
10
Blätter Basilikum frisch, grob gehackt
Spaghettini:
200 g
Pasta-Mehl (Grano Tenero "00")
2
Eier
20 ml
Olivenöl
1 TL
Salz
einige Spritzer
Rosmarinöl
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
02.02.2016
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
979 (234)
Eiweiß
16,0 g
Kohlenhydrate
1,3 g
Fett
18,5 g
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Schweine-Medaillons "Caprese" mit Spaghettini

Champignoncarpaccio mit Jakobsmuscheln und kleinen Skreitranchen
Garnelen auf Ruccola
Innamorata
Italienisch Manfreds Spaghetti mit Speckkäsesahnesauce
Ricottaklößchen in Tomatensoße

ZUBEREITUNG
Schweine-Medaillons "Caprese" mit Spaghettini

Spaghettini:
1
Zuerst den Nudelteig zubereiten, da er etwas ruhen muss. Mehl in eine große Schüssel oder gleich auf eine große Unterlage geben. In die Mitte eine große Mulde drücken. Eier, Öl und Salz hinein geben und mit einer Gabel verschlagen. Dann mit der Gabel weiter rühren und dabei immer Mehl vom Rand mit einrühren. Das so lange machen, bis alles krümelig ist. Dann mit den Händen weiter kneten. So lange, bis ein glatter, glänzender, elastischer Teig entstanden ist, der weder an der Unterlage, noch an den Händen kleben bleibt. Teig in Klarsichtfolie wickeln und bei Zimmertemperatur mindestens 1 Std. ruhen lassen.
Fleisch:
2
Filet von evtl. Silberhaut und Fettstreifen befreien und in 2 cm dicke Medaillons sschneiden. (ergab bei mir 8 Stck.) Ringsherum pfeffern. Eine größere Auflaufform bereit stellen. Ofen auf 200° vorheizen.
3
Schinken-Scheiben ausbreiten und je mit 3 Basilikum-Blättern belegen. Jedes Medaillon mit einer Scheibe umwickeln. In einer größeren Pfanne alle Filets im Olivenöl ringsherum anbraten, bis der Schinken gebräunt ist. Aus der Pfanne nehmen und in die Auflaufform legen und so lange ruhen lassen, bis die Soße fertig ist.
Soße:
4
Mozzarella in so viel Scheiben schneiden, wie Medaillons vorhanden sind. Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. In die Pfanne zu dem vorigen Anbrat-Fett noch einmal 3 EL Olivenöl geben und die Zwiebel darin glasig dünsten. Gestückelte Tomaten, Tomatensoße und Wasser zufügen. Alles mit den Gewürzen pikant abschmecken und die zerkleinerten Basilikum-Blätter einstreuen. Kurz aufkochen lassen und zu den Medaillons in die Auflaufform gießen. Die Oberflächen der Medaillons frei lassen und diese mit je einer Scheibe Mozzarella belegen.
5
Fleisch für ca. 15 Min. in den Ofen. Der Käse sollte Farbe angenommen haben. Nach 15 Min. Hitze ausstellen, Tür leicht ankippen, alles "ruhen" lassen.
Spaghettini:
6
In der Zwischenzeit den Nudelteig durch die Walze der Nudelmaschine geben, bis er 1 mm dünn ausgerollt ist. Zum Schluss durch die Spaghettini-Walze schieben und die fertigen Nudeln noch kurz hängend ruhen lassen. Wer keine Maschine hat, der muss den Teig 1 mm dünn mit dem Holz zu einem Rechteck ausrollen. Mit Mehl bestäuben und zu einer Rolle aufrollen. Diese in 1 mm dünne Scheiben schneiden, noch etwas mit Mehl bestäuben und auseinander zupfen. Nudeln so etwas ruhen lassen, bis das Nudelwasser kocht.
7
In einem großen Topf reichlich gut gesalzenes Wasser zum Kochen bringen. Nudeln hinein geben. Kochzeit ca. 2 Min. Wenn sie oben schwimmen, sind sie gar. (Geht bei frischen Nudeln sehr schnell). Sofort abgießen, auf ein vorgewärmtes Backblech geben und mit einigen Spritzern Rosmarin-Öl beträufeln. Alles gut durchmischen.
8
Aus den Nudeln mit einer Gabel kleine "Nester" drehen und zusammen mit den Filets und der Soße anrichten.

KOMMENTARE
Schweine-Medaillons "Caprese" mit Spaghettini

Benutzerbild von OSB-Cranz
   OSB-Cranz
Wem das nicht schmeckt, der hat keine Ahnung und mit den selbstgemachten Nudeln .......einfach KLASSE, SUPER, TOLL!!!!! VLG, Andreas.
Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
ich liebe Spagettini-Nudeln über alles. Bisher habe ich sie allerdings nicht selber gemacht, weil ich keinen so feinen Aufsatz habe. Wußte auch nicht, das es ihn gibt. Werde mich doch mal auf die Suche begeben. Vielen Dank für die Info, denn selbstgemacht sind Nudeln einfach besser. Dazu noch diese tollen Schweinemedallions in dieser sehr schmackhaften Sauce ... Herz was willst du mehr. Tolle Rezeptur ... Daumen hoch ... ganz großes Kino wie ich finde. Sammel das Rezept mal ein. Sicher ist sicher ;-))) Zahle natürlich auch sofort die vollen * für die Entnahme. LG Geli
Benutzerbild von 2010Herford
   2010Herford
Ich will auch!... bitte eine Portion für mich ☆☆☆☆☆ dafür, GLG Lorans
Benutzerbild von strammermax
   strammermax
Bei diesem Anblick tropft einem der Zahn sehr Lecker gekocht Lg Bruno
Benutzerbild von Villenbach1
   Villenbach1
Leckeres Gericht, klasse. lg dieter

Um das Rezept "Schweine-Medaillons "Caprese" mit Spaghettini" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung