Ayurvedische Kartoffeln

1 Std 20 Min leicht
( 4 )

Zutaten

Zutaten für 10 Personen
festkochende Kartofeln 2 kg
grobes Salz (zum Kochen) 5 el
Turmerik Kurkuma Gewürz 2 EL
Kreuzkümmel im ganzen 2 El
schwarze Senfköner 4 El
Muskatnuss gerieben 0,5 stück
schwarzer Pfeffer 1 El
Salz 2 El
ghee (buttterfett) 5 EL
Koriander fein gehackt 1 Bund

Zubereitung

1.Kartoffeln in gut gesalzenem Wasser kochen , abgekühlt schälen und würfeln.

2.Zwiebel schälen kleinschneiden.

3.Fett in einer Pfanne zerlassen und sämtliche Gewürze (ohne Salz) anrösten. Zwiebeln zugeben und leicht bräunen lassen (Achtung die gewürzmischung darf nicht anbrennen sonst wird sie bitter).

4.Kartoffeln zugeben. Im Backrohr bei 140 Grad noch ca 20 Minuten "durchziehen" lassen. Oder 10 Minuten bei 250 grad anbraten .

5.Derweilen Senfkörner auch genannt Poppyseeds in reichlich butterschmalz braten. Achtung die Kerle verdienen ihren Namen die verhalten sich wie Popcorn. Also Deckel drauf.

6.Poppyseeeds und gehacketen Koriander auf den Kartoffeln verteilen. fertig. Allerdings : So mancher hält frischen Koriander nicht für ein Gewürzkraut sondern für ein Zumutung. In diesem Fall kann man die Kartoffeln auch "mit ohne" servieren :)

7.Für jene die wissen wollen was wo warum drin ist und wo man es bekommt : Auf jeden grossen Asiengewürzmarkt oder auch Indienshop. und zu Ayurveda : Die richtige Kombination von Lebensmittel ist im Ayurveda sehr wichtig !
Lebensmittel mit verschieden Eigenschaften und Geschmacksrichtungen zu gleicher Zeit gegessen,
haben Einfluss auf „agni“, unser Verdauungsfeuer.
Wenn die Lebensmittel nicht „zusammenpassen“, schwächen sie „agni“. Man wird krank , nicht gleich, aber laut Ayurveda mit Sicherheit. Wie und warum Nahrungsmittel zusammenpassen ist die Grundlage des vedischen Lebens und des ayurvedischen Kochens. Es ist eine umfangreiche Wissenschaft aber es gibt ein paar Basistipps : Zu Nachtschattengewächsen zb eben Kartoffeln sollen keine sauren Milchprodukte gegessen werden. (Jogurt /-.saucen ) etc. UND Kartoffeln sind KEINE BEILAGE! sondern ein Gemüsegericht das mit diversen Broten (Dosa, Chapatis ,etc ) oder Reis gegessen wird. Gewürze sind nicht nur aus geschmacklichen Gründen Zutaten sondern helfen auch das Gericht zu verdauen, den Körper eben so zu stärken: Kurkuma (Gelbwurz)regt die Produktion von Gallensaft an – unterstützt somit die Fettverdauung.
zudem ist ein sehr gutes, natürliches Antibiotikum mit blutreinigender Wirkung. Besonders Menschen mit zuviel Pitta *…. 
Koriander besonders gut bei Verdauungsproblemen, die durch
zuviel Pitta *verursacht sind. Kreuzkümmel ebenfalls bei Pitta-Störungen* super ! diese sind : Übersäureung des Körpers, Probleme mit der Leber/Fettverdauung und allgemein schwache Verdauung. Schwarzer Pfeffer, ist stark verdauungsanregend „verbrennt“ Ama 
und reinigt den Magen-Darm-Trakt. 
Muskatnuss ist mit das beste Gewürze um Nerven und Geist zu beruhigen. Kritischen Geistern könnte so das Rezept mehr Freunde und Genuss bringen :))) zudem soll Muskatnuss bewusstseinserweiternd wirken … :)

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Ayurvedische Kartoffeln “

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Ayurvedische Kartoffeln “