Räucherfisch mit Kressesalat und Meerrettichsauce

30 Min leicht
( 15 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Zuckerschoten 150 g
Brunnenkresse 1 Bund
saure Sahne 150 g
Sahnemeerrettich 0,5 Glas
Apfel 1 kleiner
Italian-Dressing Fertigprodukt 6 EL
Feldsalat frisch 100 g
Kapern 1 EL
junger Spinat 150 g
Radieschen 1 Bund
geräucherte Forellenfilets 4 Stück
Salz 1 TL
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
438 (105)
Eiweiß
2,3 g
Kohlenhydrate
3,6 g
Fett
9,0 g

Zubereitung

1.Die Zuckerschoten putzen, waschen und in leicht gesalzenem Wasser blanchieren; abtropfen lassen.

2.Die Forellenfilets im Backofen bei kleinster Schaltstufe 15 Minuten erwärmen. Denn Forellen schmecken wie frisch aus dem Rauch, wenn man sie vor dem Servieren kurz in der Mikrowelle oder im Backofen erwärmt.

3.Radieschen putzen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. Eier 6 bis 7 Minuten kochen und abschrecken. Zarte Spinatblätter, Brunnenkresse, Feldsalat waschen und trockenschleudern.

4.Alle vorbereiteten Salatzutaten, bis auf die Eier, mit Italien-Dressing und Kapern in eine Schüssel geben und mischen. Kapern zugeben. Erwärmte Forellenfilets und je eine Eihälfte darauf anrichten.

5.Den Apfel schälen, reiben und mit saurer Sahne unter den Sahnemeerrettich rühren und dazu reichen.

6.Auch mit einem bunten Salat angerichtet sind geräucherte Forellenfilets ein Gedicht!

7.Dieser Salat schmeckt sehr gut mit Vollkornbrot und Butter.

Auch lecker

Kommentare zu „Räucherfisch mit Kressesalat und Meerrettichsauce“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 15 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Räucherfisch mit Kressesalat und Meerrettichsauce“