Kaldaunen Gratin an Riesling nach Elsässer Art

2 Std leicht
( 13 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Rind Magen/Kutteln frisch 1,5 kg
Olivenöl extra vergine 3 EL
Zwiebeln grob gewürfelt 2 Stk.
Knoblauch grob gehackt 4 Stk.
Karotten gewürfelt 2 stk
Sellerieknolle grob gewürfelt 80 g
Lauch gewürfelt 100 g
Stangensellerie grwürfelt 80 g
Kalbs oder Schweinsfuss halbiert 1 Stk.
Zweig Thymian 1 Stk.
Zweig Majoran oder Origano 1 Stk.
Estragon gehackt TK Vorrat 1 EL
Lorbeerblätter 3 Stk.
Gewürznelken 4 stk
Riesling trocken 4 dl
Gruyère oder Raclette Käse grob geraffelt 120 g
Parmesan oder Sbrinz gerieben 100 g
Butter flüssig 1 EL
Petersilie gehackt TK Vorrat 2 EL

Zubereitung

Was ist das ?

1.Sie kommen fort von Nord bis Süd, von West bis Ost. Sie haben viele Namen, Flecken, Kaldaunen, Piepen, Tripes, Trippa, Tripas, Callos die Rede ist von der Kutteln. Eigentlich ist der Name falsch, es sind die Pansen ( der vormagen von der Wiederkäuer und sie gehören zu den Innereien.

Vorbereitung :

2.Am Vortag den Kalbsfuss weich kochen mit ein klein Stück Karotte, Sellerie, Lauch, Zwiebel und Knoblauch, leicht salzen etwas Pfeffer. Erkalten lassen, Fleisch von der Knochen abziehen und Würfeln.

Kutteln kochen :

3.Öl erhitzen Zwiebeln und Knoblauch anziehen, Kutteln zugeben mit dünsten. Alle Gemüse, Kräuter und Gewürze sowie Kalbsfuss Würfeln beigeben, 3-4 Min. mit dünsten. Mit Riesling ablöschen und ca. 1 Stunde und 30 Min. köcheln.

4.In deren Zeit die Gratinform fetten. Am Ende der Garzeit Kutteln in die Form geben, den Kochsaft ein reduzieren. Wer es feiner mag kann noch etwas Sahne ( ca. 0.5 dl ) mit ein reduzieren.

5.Koch Flüssigkeit über die Kutteln geben mit der Käse bestreuen, mit den Flüssig Butter beträufeln und für 15-20 Min. im auf 200°C vorgeheizter Ofen gratinieren. Mit gehackter Petersilie garnieren und servieren.

6.Dazu würden Petersilienkartoffeln serviert. Und der gleiche Riesling getrunken. *.:。✿*゚‘゚・✿.。.:**.:。✿*゚))) ’Bon appetit à tous ((( *.:。✿*゚‘゚・✿.。.:**.:。✿*゚’

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Kaldaunen Gratin an Riesling nach Elsässer Art“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 13 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Kaldaunen Gratin an Riesling nach Elsässer Art“