Gulaschsuppe - Grundrezept nach SuppenGeniesser Art

leicht
( 35 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Rindfleisch, ich nehme gerne das aus der Schulter 400 gr.
Schweinefleisch, Nacken passt ganz gut dazu 400 gr.
Schweinebauch 200 gr.
Zwiebeln, ca 300 gr. 5 Stück
Chinesischer Knoblauch 1 Stück
Butterschmalz 1 EL
Sonnenblumenöl Schuss
Tomatenmark 2 EL
Paprikapulver edelsüß 1 EL
Paprikapulver scharf 1 TL
von einem guten trockenen Rotwein 300 ml
Rinderfond 2000 ml
Pfeffer aus der Mühle schwarz etwas
Lorbeerblätter 5 Stück
Kartoffeln, ca 500 gr. 6 Stück
Salz etwas
Zimt etwas
Schmand etwas
Pul Biber etwas

Zubereitung

Grundrezept für Gulaschsuppe

1.Das Fleisch kurz kalt abbrausen, gut trocken tupfen, von eventuellen Sehnen befreien und in ca 1 cm große Würfelchen schneiden. Die Zwiebel & den Knobi pellen, die Zwiebeln halbieren und dann achteln. Den Knobi halbieren.

2.Butterschmalz & Sonnenblumenöl in einem großen Bräter erhitzen und das Fleisch von allen Seiten scharf anbraten. Nach dem ersten Wenden die Zwiebeln dazu geben und mit anbraten. Dann das Tomatenmark unterziehen und mit anrösten. Mit Paprikapulver bestreuen, umrühren und ganz kurz anschwitzen, dann mit dem Wein ablöschen und um die Hälfte reduzieren lassen.

3.Nun mit dem Rinderfond aufgießen, die Lorbeerblätter und die halben Knobihälften dazu und abdecken und auf kleiner Flamme leise köcheln lassen bis das Fleisch anfängt weich zu werden ( dauer hängt davon ab wie stark das Fleisch angebraten wurde und wie groß es geschnitten wurde, ca gute 30 Minuten )

4.Inzwischen die Kartoffeln schälen, 1 davon fein reiben ( für die Bindung ) den rest in Mundgerechte Stücke schneiden, alle Kartoffeln mit in den Suppentopf geben und solange köcheln lassen bis die Kartoffeln weich sind.

5.Dann die Lorbeerblätter und den Knobi raus fischen. Jetzt mit Zimt & ggf etwas Salz abschmecken.

6.In eine Suppentasse geben, mit einem Klecks Schmand garnieren und mit Pul Biber nach Gusto bestreuen

7.Dies ist ein Grundrezept für eine einfache klassische Gulaschsuppe, abwandlungen jederzeit möglich und jeder kann seiner Fantasie freien lauf lassen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Gulaschsuppe - Grundrezept nach SuppenGeniesser Art“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 35 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Gulaschsuppe - Grundrezept nach SuppenGeniesser Art“