Wintergelee aus Schwarze Hagebutten mit Blutorangen, Zimt,Nelken & Sternanis

Rezept: Wintergelee aus Schwarze Hagebutten mit Blutorangen, Zimt,Nelken & Sternanis
4
7
3987
Zutaten für
1
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Saftgewinnung
1800 gr.
Schwarze Hagebutten
2 Liter
Wasser
Grundherstellung von Saft
1 Stück
Zimtstange
10 Stück
Nelken
8 Stück
Sternanis
Wintergelee
1000 ml
Hagebuttensaft
400 ml
Blutorangensaft
700 gr.
Gelierzucker 2:1
2 Tütchen
Zitronensäure
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
21.09.2014
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
406 (97)
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
23,8 g
Fett
-
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Wintergelee aus Schwarze Hagebutten mit Blutorangen, Zimt,Nelken & Sternanis

ZUBEREITUNG
Wintergelee aus Schwarze Hagebutten mit Blutorangen, Zimt,Nelken & Sternanis

Vorwort
1
Bis vor kurzem wußte ich nicht das es auch schwarze Hagebutten gibt, aber es gibt sie. Allerdings müssen sie viel früher als die Roten geerntet werden da sie regelrecht vertocknen. Der Saft sowie das Gelee sind auf jedenfall saulecker !!!!! Die Saftgewinnung nimmt allerdings etwas Zeit in anspruch, aber das Ergebnis belohnt einen dafür.
für die Saftgewinnung
2
müssen zuerst die Enden der Früchte gekappt werden ( aufpassen !!...die Stiele haben ganz feine Stachel...die pieksen ..;))) und immer schön Handschuhe anziehen, die Hagebutten färben wie die Sau ), danach die Früchte gut waschen und abtropfen lassen. Dann die Früchte in einen hohen Topf geben und mit 2 Liter Wasser bedecken und ca. 36 Stunden einweichen lassen.
3
Dann den Topf auf den Herd stellen und die Früchte weich kochen, dauert ca 45 Minuten, die Früchte rausfischen und in ein Sieb geben, etwas abkühlen lassen, dann mit einem Messer grob klein schneiden. Die Früchte wieder zurück in den Topf geben und die Masse nochmal gute 20 Minuten mit offenem Deckel köcheln lassen.
4
In ein Sieb ein Passiertuch legen, großen Topf drunter und die Masse einfüllen und abtropfen lassen. Das Passiertuch danach nicht ausdrücken !!!!
5
Den Saft dann mit Zimt, Nelken und Sternanis vermengen und nochmal 15 Minuten aufkochen, Deckel drauf und eine Stunde ziehen lassen. Die Gewürze rausfischen, Sternanis aufheben den rest entsorgen. Den Saft in sterile Flaschen abfüllen. Heiß geniessen, kann gesüßt werden nach Gusto.
für das Wintergelee
6
geben wir nun die Zutaten in einen hohen Topf und bringen sie zum kochen. Nach ca 4 Minuten Gelierprobe machen.
7
In die vorbereiteten Gläschen jeweils ein Sternanis geben und die heiße Masse einfüllen, Deckel drauf und auf dem Kopf 5 Minuten vacuum ziehen lassen, dann umdrehen und auskühlen lassen. Das Gelee sollte noch gute 4 Wochen durchziehen.
8
Gesamt Hagebutten ergibt 2 Fläschchen Saft a 0,25 l sowie 8 Gläschen Gelee a 220 ml.

KOMMENTARE
Wintergelee aus Schwarze Hagebutten mit Blutorangen, Zimt,Nelken & Sternanis

Benutzerbild von S_t_e_f_f_i
   S_t_e_f_f_i
Habe im Dänemarkurlaub schwarze Hagebutten entdeckt. Musste erstmal googeln was man damit macht und bin dabei auf das Rezept gestoßen. Habe gleich einen Eimer geerntet und mit heim genommen. Ein super Rezept, wenn auch etwas aufwändig. Bin grad fertig geworden. Die Mischung ist super lecker, die 4 Wochen Ruhe werde ich wohl nicht aushalten ;o). Kann mir jemand sagen wo in Deutschland schwarze Hagebutten wachsen? In der Lausitz vielleicht? LG Steffi
Benutzerbild von Noriana
   Noriana
Eine herrliche Kombi , mit viel Aroma und Geschmack ! Ich bin schon unterwegs, bringe frische Brötchen und 5 süße Glitzerli mit ... GvlG Noriana :-)
Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
ja, das ist mal eine ausgesprochen tolle Marmelade. Stelle mir gerade den Geschmack vor......und der entschädigt sicherlich für die Fusselarbeit ;-)))) LG Geli
   heidibirn
Ich habe im Garten schwarze Hagebutten - muss gleich mal schauen, ob die noch gut sind. heidibirn
Benutzerbild von Villenbach1
   Villenbach1
Klasse Zusammenspiel der Zutaten. Klingt sehr Lecker. lg dieter

Um das Rezept "Wintergelee aus Schwarze Hagebutten mit Blutorangen, Zimt,Nelken & Sternanis" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung