Speck-Zwiebel-Kuchen auf Roggenteig

leicht
( 10 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Teig
Roggenmehl 5 EL
Weizenmehl 2 EL
Ei 1 Stück
Backpulver 0,5 TL
Öl 1 EL
Wasser 60 ml
wenn vorhanden 1 EL Sauerteig etwas
Belag
Zwiebel weiß 2 Stück
Zwiebel rot 1 Stück
Schinkenspeck gewürfelt 200 g
Sahne 300 g
Ei 3 Stück
zum Würzen
Salz, Pfeffer, Paprikapulver edelsüß, Muskat etwas

Zubereitung

1.Aus den Teigzutaten einen Knetteig bereiten, kurz ruhen lassen. Das Miniblech fetten und mehlen. Den Teig aufs Blech geben und verteilen, dabei einen Rand hochziehen. Mit einer Gabel mehrfach einstechen.

2.1 weiße und die rote Zwiebel halbieren und in schmale Streifen schneiden, in Butter andünsten. Unterdessen Sahne mit den Eiern verrühren. Den Schinkenspeck zu den Zwiebeln geben, kurz dünsten. Vom Herd nehmen, etwas abkühlen lassen.

3.Backofen auf 180°C vorheizen. Speck-Zwiebel-Gemisch in die Sahnemischung geben und würzen. Die Mischung auf dem Teig verteilen. Die verbliebene Zwiebel fein würfeln, die Würfelchen auf den Kuchen streuen. Im vorgeheitzen Ofen etwa 30 bis 40 Minuten backen (Oberfläche soll leicht braun sein). Herausnehmen und zum Federweißen servieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Speck-Zwiebel-Kuchen auf Roggenteig“

Rezept bewerten:
4,8 von 5 Sternen bei 10 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Speck-Zwiebel-Kuchen auf Roggenteig“