Reformationsbrötchen

Rezept: Reformationsbrötchen
11
8
20961
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
500 gr.
Mehl
40 gr.
Hefe
30 gr.
Zucker
300 ml
lauwarme Milch
50 gr.
Butter weich
1 Prise
Salz
50 gr.
gehackte Mandeln
100 gr.
Rosinen
1 Esslöffel
Zitronat, fein gehackt
1 Päckchen
Zitronenaroma
Puderzucker
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
21.10.2008
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
1498 (358)
Eiweiß
9,1 g
Kohlenhydrate
64,3 g
Fett
6,5 g
TIPP! Zur Zubereitung
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Reformationsbrötchen

ZUBEREITUNG
Reformationsbrötchen

1
Das Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe in der Hälfte der lauwarmen Milch auflösen und den Zucker dazugeben. Alles in die Mulde gießen und mit etwas Mehl zu einem weichen Teig verrühren. Mit Mehl abdecken und zugedeckt ca. 15 Min. gehen lassen.
2
Anschließend die restliche Milch, das Salz und die weiche Butter zugeben, alles zu einem glatten Teig verkneten. Am Schluss die Mandeln, Rosinen, Zitronat und das Zitronenaroma zugeben und unterkneten. Den Teig danach weitere 60 Min. gehen lassen bis sich das Volumen verdoppelt hat.
3
Aus dem Teig kleine Brötchen formen (Achtung beim Backen werden diese fast doppelt so groß) und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Brötchen über Kreuz einschneiden. Die Brötchen werden bei ca. 200 °C (Umluft 180 °C) für 20 Min. gebacken. Die Brötchen nach dem Backen mit Puderzucker bestreuen.

KOMMENTARE
Reformationsbrötchen

   StDicke
Da sich die Gestalt der Reformationsbrötchen von der "Luther-Rose" - dem Wappen- und Siegel-Zeichen Martin Luthers, herleitet, sollten sie immer 5-gliedrig sein. siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Lutherrose Das kann man im Rezept sicher noch ergänzen. (... der Weckmann kommt ja auch immer mit Pfeife, oder?)
Benutzerbild von OSB-Cranz
   OSB-Cranz
Diese Brötchen treffen genau meinen Geschmack. Sind schon in meinem KB verschwunden. 5*****
Benutzerbild von Babarjaga
   Babarjaga
Sieht ja richtig lecker aus ,dafür gibt es 5***** L.G.Horst
Benutzerbild von asya
   asya
hallo, sieht gut aus danke 5****** für dich L.G. asya
Benutzerbild von elkrau
   elkrau
Nehme an, die schmecken so wie Osterbrot. Tolle Idee, so im Miniformat und ungezuckert wunderbar zum einfrieren. Danke für's Rezept

Um das Rezept "Reformationsbrötchen" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung