Pistazienmacarons

1 Std 30 Min leicht
( 19 )

Zutaten

Zutaten für 15 Personen
fein gemahlene Mandeln z.B. bei Rewe im 100 g Beutel 50 Gramm
gem. ungesalzene Pistazien 50 Gramm
Puderzucker gesiebt 150 Gramm
Eiweiß Größe M 70-72 Gramm 2
Kristallzucker 40 Gramm
Salz 1 Prise
Für die Füllung
Butter 80 Gramm
Marzipanrohmasse 80 Gramm
Monin Armaretosirup oder Amaretto 2 ml
grüne Lebensmittelfarbe 1 Msp.

Zubereitung

1.Die 2 Eiweiße dürfen nicht mehr wie 72 Gramm wiegen. Mit der Prise Salz mit Küchenmaschine zum Eischnee schlagen - den Kristallzucker nach und nach zugeben bis der Eischnee seh fest und glänzend ist. Der Kristallzucken muss sich komplett aufgelöst haben (notfalls zwischen den Fingerspitzen etwas Eischnee zerreiben dürfen keine Zuckerkristalle mehr zu spüren sein). Wer die Pistazienmacarons etwas grüner haben möchte muss jetzt noch etwas Farbe zugeben - ich benutze die Gelfarben von Wilton

2.Die feingemahlenen Mandeln (Mandelmehl) mit den Pistazien und dem Puderzucker durch ein Haarsieb streichen am besten 2 mal. Dann die Masse zu dem Eischnee geben und unterheben. Bis eine Masse entsteht die die Konsistenz von Dickflüssiger Lava hat. In einen Spritzbeutel füllen und auf ein Macaronblech spitzen (wer keines zu Hand hat Kreise und das Backpapier ziehen Durchmesser 3 cm (im Internet finden sich auch Vorlagen zum Ausdrucken. Auch ein Schächtelchen zu selbstbasteln für 3 Macarons findet man bei Letizias Gaumenfreuden für den Eigenbedarf)! Von unten auf das Blech klopfen - sollten die Spitzen verschwinden lassen. Notfalls kann man auch mit eine angefeuchten Finger nachhelfen. Die Macaronhälten für ca 1 Std. trocknen lassen. Im vorgeheizten Backofen bei 140 Grad (Umluft)ca 14 Min. backen.

3.Füllung: Die Butter mit der Marzipanrohmasse dem Amarettosirup oder Likör und der Lebensmuttelfarbe zu einer glatten Masse verrühren. In einen Spritzbeutel geben (ich verwende ausschließlich Einmalspritzbeutel). Die Masse lasst sich auch einfrieren sowie die Macaronhälften! Kalt stellen!

4.Die ausgekühlten Macaronhälften vom Backpapier lösen und auf die eine Hälfte die Füllung spritzen und mit der anderen Hälte bedecken.

5.Aus den Bildern sind verschiedene Macarons abgebildet - Die Rezept folgen noch. Die Pistazienmacarons werde ich bei der nächsten Produktion Schritt für Schritt abbilden. Die Verpackungen für die Macarons erhält man im Internet bei Ebay unter Suchbegriff Macaronverpackungen suchen oder einfach eine Anfrage an mich ;-). Kann man dort einzeln kaufen. So sind sie immer sicher verpackt. Da ja auch zerbrechlich!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Pistazienmacarons“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 19 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Pistazienmacarons“