Rind: Klassische Rouladen

Rezept: Rind: Klassische Rouladen
gefüllt mit Speck, Zwiebeln und Gurke
8
gefüllt mit Speck, Zwiebeln und Gurke
02:00
3
2679
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
4 Scheiben
Rindfleisch aus der Keule, je 200 g
2 TL
Senf mittelscharf
1 große
Gewürzgurke
60 g
durchwachsener Speck
2 Stück
Zwiebeln frisch
3 EL
Speiseöl
1,5 TL
Salz
4 Msp
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 Bund
Suppengrün frisch
125 ml
Rotwein
2 EL
Créme-Fraiche
2 EL
Weinbrand
1,5 TL
Paprikapulver edelsüß
2 EL
Tomatenmark
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
03.09.2013
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
1071 (256)
Eiweiß
1,3 g
Kohlenhydrate
3,7 g
Fett
21,0 g
TIPP! Zur Zubereitung
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung

ÄHNLICHE REZEPTE
Rind: Klassische Rouladen

Wirsing Gemüse a la Heiko
Champignons-Pfanne a la Heiko
Gemüseomelette a la Heiko

ZUBEREITUNG
Rind: Klassische Rouladen

Vorbereitung:
1
Rindfleisch leicht klopfen, mit Senf bestreichen, mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver bestreuen.
2
Die Gewürzgurke längs vierteln, Speck in Streifen schneiden, Zwiebeln abziehen, halbieren und in Scheiben schneiden.
Rouladen-Füllung:
3
Die vorbereiteten Zutaten auf die Fleischscheiben geben, von der schmalen Seite her aufrollen, mit Bratenklammern, Nadeln oder Küchengarn fixieren.
Zubereitung:
4
Speiseöl in einem Schmortopf erhitzen und die Rouladen darin anbraten. Etwas heißes Wasser zugießen und die Rouladen ca. 30 Minuten schmoren lassen.
5
Suppengrün putzen, waschen, kleinschneiden, zu den Rouladen geben, nach ca. 60 Minuten mitschmoren lassen. Die Rouladen von Zeit zu Zeit wenden. Verdampfte Flüssigkeit nach und nach mit Rotwein, Fleischbrühe und braunen Fond auffüllen.
Für die Soße:
6
Verdampfte Flüssigkeit nach und nach mit Rotwein, Fleischbrühe und braunen Fond auffüllen. Bratenklammern von Rouladen entfernen. Die Schmorflüssigkeit mit dem Suppengrün durch ein Sieb streichen. Créme-Fraiche unterrühren und einmal aufkochen lassen. Die Soße mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Tomatenmark und Weinbrand abschmecken.

KOMMENTARE
Rind: Klassische Rouladen

Benutzerbild von Test00
   Test00
Es geht doch nix über Klassiker. Habe dein Rezept mit erfolg getestet. Gute Idee Weinbrand zu nehmen für die Sauce. Die hat klasse geschmeckt. LG. Dieter
Benutzerbild von OSB-Cranz
   OSB-Cranz
Die alten, klassischen Rezepte sind immer noch die besten. Leider würden Deine Rouladen nur für 2 Pers. reichen, wenn ich zum Essen komme ;--)) , mit Rotkohl und Klößen......SUUUUPER. Ich mache meine Rouladen immer im Backofen und unter öfterem wenden und ablöschen (auch mit Rotwein) werden sie sehr zart und die SAUCE.......ein Gedicht. Mit dem Weinbrand abschmecken ist eine tolle Idee von Dir, werd` ich mal ausprobieren. VLG u. 5*****, Andreas.
Benutzerbild von schade5900
   schade5900
Das ist sehr köstlich, eine tolle Idee, verdiente 5 ☆☆☆☆☆chen von uns dafür, LG Detlef und Moni

Um das Rezept "Rind: Klassische Rouladen" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung