Grillfisch Grundrezept

20 Min leicht
( 6 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Forellen tiefgefroren oder frisch 4
alternativ: Dorade, Makrele oder Wolfsbarsch etwas
Olivenöl etwas
Salz, Pfeffer etwas
Rosmarinzweige etwas
Grillgewürz etwas
Thymianzweige etwas
Oreganozweige etwas
Zitrone etwas

Zubereitung

1.Den Fisch langsam auftauen lassen oder am besten noch frisch vom Markt besorgen. Dann gründlich waschen und trockentupfen. Generell zur Fischauswahl: jeder der oben genannten Fische lässt sich prima grillen - ist eine reine Geschmackssache!

2.Kräuterzweige waschen und in den Bauch des Fisches stecken. Die Außenseite mit Olivenöl bestreichen, salzen und pfeffern. Ich gebe anschließend noch etwas Grillgewürz oder Steakgewürz an die Hautseite des Fisches.

3.Den Fisch in Fischgrill-Zangen (gibt es günstig im Fachhandel bzw. sogar im Baumarkt) legen und fest verschließen. Damit der Fisch nicht an den Zangen kleben bleibt, diese evtl. auch kurz mit Öl bepinseln. Nette Variante: in Bayern kennt man den sog. "Steckerlfisch": d.h. man kann den Fisch auch auf Holzspieße (diese bitte vorher etwas wässern, damit sie nicht brennen) stecken und über der Glut grillen.

4.Nachdem der Grill ordentlich angeheizt ist legt man die Fische vorsichtig auf den Rost. Von jeder Seite ca. 4-6 Minuten (je nach Hitze und Dicke des Fisches) am besten bei geschlossenem Deckel (Kugelgrill) grillen.

5.Gegrillten Fisch sofort mit Zitronenschnitze servieren! Für Kalorienbewusste empfehle ich hierzu mein Grillgemüse oder für das Biergartenfeeling frische Brezen, Rettichsalat und eine kühle Maß Bier!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Grillfisch Grundrezept“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 6 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Grillfisch Grundrezept“