bayrische Schweinerei - A HotDog goes to Bavaria

2 Std leicht
( 9 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Weißwürste 10 Stk
Brezeln tiefgekühlt nicht vorgebacken 10 Stk
süßer Senf etwas

Zubereitung

1.Brezelteig auftauen lassen ca 1 Std ober in der Mikrowelle, dass geht schneller.

2.Weißwürste in Brühe vorkochen. Dann schmecken sie nicht so lasch. Haut abziehen und etwas auskühlen lassen.

3.Jetzt gibt es verschiedene Varianten der Weiterverarbeitung. Entweder lößt man die Brezelform und wickelt je eine Brezelschlange um eine Wurst (dann wird der Brezelteig gleichmäsig braun, wie man es kennt)

4.oder man knetet eine Brezel, besteubt ein Brett mit Mehl, knetet da nochmal (der Teig ist sehr klebrig nach dem Auftauen) und rollt ihn dann aus. Dann legt am eine Wurst hinein, befeutet die Ränder und drückt alles schön fest. Man kann vorher auch etwas mehr als 1/4 von einem Brezelteigbatzen wegnehmen und damit aus der Wurst einen Hund machen. Also, aus dem kleinen Batzen 4 kleine Kügelchen und eine Große machen für Schwanz, Beine, Ohren und Kopf. Wobei hier der Fantasie keine Grenzen gesetzt sind. Und immer die Klebestellen mit Wasser befeuchten. Dann hällt es beser.

5.Zum schluss nochmal alles befeuchten und mit Hagelsatz bestreuen.

6.etwa 25 min bei 180 °C (Umluft auf mittlerer Schiene) backen

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „bayrische Schweinerei - A HotDog goes to Bavaria“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 9 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„bayrische Schweinerei - A HotDog goes to Bavaria“