Scottish Shortbread

30 Min leicht
( 12 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Weizenmehl Typ 405 160 g
weihe Butter (keine Margarine) 150 g
gesiebter Puderzucker 40 g
Salz 1 Prise
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
1394 (333)
Eiweiß
9,7 g
Kohlenhydrate
70,1 g
Fett
1,0 g

Zubereitung

1.Butter mit dem gesiebten Puderzucker und der Prise Salz mit dem Mixer (Rührbesen gut schaumig rühren. Es muss eine geschmeidige Masse entstehen.

2.Mehl zugeben und ebenfalls gut unterarbeiten. Das geht am Besten mit einem Kochlöffel oder Teigschaber.

3.Anschließend mit den Händen zu einem glatten Teig kneten bis er nicht mehr klebt (evtl. noh etwas Mehl zugeben).

4.Teig zu einer Rolle formen und für mindestens 30 Min. kalt stellen.

5.Nach der Kühlzeit die Rolle in ca. 1 cm breite Scheiben schneiden.

6.Scheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Das ist wichtig damit die Wärme gut durch die Plätzchen geht und sich keine Hitze im inneren staut. Ich nehme dafür übrigens meine Pellkartoffelgabel.

7.Im vorgeheizten Backofen bei 175°C ca.10 Minuten backen. Sie sollten ihre helle Farbe behalten.

8.Die fertigen Shortbreads sind nach dem Backen noch relativ weich, darum auf dem Blech abkühlen und fester werden lassen.

9.Tipp: Wer eine andere Form haben möchte knetet den Teig nach dem Abkühlen noch einmal kurz durch, rollt ihn dann zwischen Backpapier auf dem Backblech aus und schneidet ihn dann in Streifen von ca. 3 x 8 cm. So entstehen Stäbchen, in England nennt man sie "Fingers". Auch hier das Einstechen mit der Gabel nicht vergessen. Nach dem Abkühlen lassen sie sich leicht teilen.

10.Hinweis: Wer kein Weizenmehl mag oder verträgt kann diese Kekse auch mit Dinkelmehl Typ 630 machen. Dann sind sie zwar nicht mehr so nah am Original, aber trotzdem sehr lecker. Das habe ich schon mehrfach für eine Freundin gemacht.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Scottish Shortbread“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 12 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Scottish Shortbread“