Sablés, französische Butterkekse

leicht
( 9 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Eigelb 4
Zucker 160 g
Butter gesalzen, alternativ ungesalzen und extra 2 g Salz 160 g
Mehl 225 g
Backpulver 7 g
wenn gewünscht, Puderzucker für den Guss und Lebensmitttelfarbe etwas

Zubereitung

1.Sablés sind super zarte, leicht süß-salzige Butterkekse. Normalerweise ohne Guss, aber ich hab sie - weil sie soooo lecker sind - mal etwas "entfremdet".

2.Eigelbe mit Zucker so lange aufschlagen, bis die Masse hellgelb-weißlich ist. Salz zugeben und die Butter in kleinen Portionen vorsichtig einarbeiten. Mehl und Backpulver mischen, in mehreren Portionen hineinsieben und zunächst grob mit einem Teigschaber einarbeiten. Dann die bröselige Masse auf eine ganz leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und zügig mit (möglichst kalten) Händen zu einem glatten Teig kneten.

3.Teig in 2 Portionen teilen und beide zwischen 2 Lagen Backpapier ca. 4 - 5 mm dünn ausrollen. Die beiden Teigplatten auf eine feste Unterlage legen und so mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank geben.

4.Ofen auf 150° O/Unterhitze vorheizen. Blech mit Backpapier auslegen.

5.Normalerweise sind die Kekse rund. Wenn man also keine Figuren ausstechen möchte, dann formt man aus dem noch weichen Teig gleich 2 Rollen von ca. 4 cm Durchmesser, wickelt sie in Klarsichtfolie und gibt sie zum Erhärten ebenfalls für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank. Hier muss man dann später die Rollen nur in ca. 4 - 5 mm dünne Scheiben schneiden und hat so keine Reste, die nochmals verknetet, ausgerollt und gekühlt werden müssen.

6.Hat man sich aber für Ausstech-Formen entschieden, so zieht man nun von der ersten, festen Platte das obere Backpapier ab, sticht die Formen aus und setzt die Plätzchen auf das Blech. Das muss etwas zügig gehen, denn der Teig wird schnell wieder weich. Die Reste dann schnell wieder etwas verkneten, zwischen die beiden Backpapiere legen, erneut ausrollen und kühlen.

7.Das Blech auf mittlerer Einschubleiste in den Ofen schieben. Backzeit liegt zwischen 10 - 15 Min. Sie sollen noch sehr hell sein. Dann sofort incl. Backpapier auf ein Gitter gleiten und abkühlen lassen. Warm sind sie zerbrechlich.

8.Während das erste Blech im Ofen ist, erst die nächste Teigplatte (bzw. Teigrolle) verarbeiten und die ausgestochenen Plätzchen schon auf einem Backpapier mit fester Unterlage ablegen. So können sie sofort anschließend gebacken werden. Diesen Vorgang so oft wiederholen, bis der ganze Teig verarbeitet ist.

9.Die o.a. Personenanzahl bezieht sich auf eine Portion von 52 Stück ausgestochener Plätzchen dieser Größe. Bei Plätzchen aus der Rolle können es u.U. mehr werden.

10.Wer sie nun verzieren möchte, der rührt aus Puderzucker und Farbe einen dickflüssigen Guss an. Ich habe für alle nicht ganz 2 Päckchen Puderzucker und 10 EL Wasser benötigt. Wobei ich erst den Guss komplett angerührt und dann in verschiedene Portionen aufgeteilt und eingefärbt habe.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Sablés, französische Butterkekse“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 9 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Sablés, französische Butterkekse“