Orangenhuhn süss-sauer

leicht
( 44 )

Zutaten

Zutaten für 3 Personen
Hähnchenbrust Innenfilets 400 g
Tandoori Masala Gewürz etwas
Sesamöl etwas
Orangensaft frisch gepresst 200 ml
Zitronensaft frisch gepresst 0,5
Qiuttenchutney 200 g
Orangenmarmelade 2 EL
Salz und Pfeffer etwas
5-Gewürze-Pulver etwas
Honig 1 TL
Frühlingszwiebeln 1 Bund
Reis gegart etwas

Zubereitung

1.Auf Wunsch unseres Sohnes gab es noch einmal Huhn. Er achtet im Moment wieder sehr auf seine Ernährung, da steht Huhn einfach an erster Stelle.Das Zitronenhuhn vor ein paar Tagen gab den Anstoss. Nun sollte es aber dann doch ein wenig anders ausfallen, denn die Abwechslung macht das Mittagessen natürlich etwas attraktiver. Das Ergebnis könnt ihr hier nachlesen.Ich fands gut, Sohnemann übrigens auch.....

2.Die Hähnchenfilets mit dem Tandoori Masala bestreuen und mit etwas Sesamöl beträufeln. Beides ins Huhn einreiben, etwa 15 Minuten marinieren lassen.

3.Den Reis garen.

4.Die Frühlingszwiebeln waschen und schräg in kurze Stücke schneiden.

5.Das Hähnchen in einer Pfanne mit wenig Sesamöl kross braten. Herausnehmen und warm stellen.

6.Im restlichen Bratfett die Frühlingszwiebeln einige Minuten braten. Herausnehmen und warm stellen.

7.Den Orangen- und den Zitronensaft in die Pfanne geben und aufkochen lassen. Das Chutney und die Marmelade zugeben, verrühren und etwas einkochen lassen. Etwas Speisestärke anrühren und nach und nach zur Sauce geben. Soviel zugeben, dass eine leichte Sämigkeit entsteht.

8.Die Sauce mit Salz, Pfeffer, Tandoori;Honig und Fünf-Gewürzepulver abschmecken.

9.Den Reis auf dem Teller ausbreiten, die Frühlingszwiebeln darauf legen und mit einigen Hähnchenstücken belegen. Mit der Sauce beträufeln.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Orangenhuhn süss-sauer“

Rezept bewerten:
4,95 von 5 Sternen bei 44 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Orangenhuhn süss-sauer“