Backen: Muffins aus Mürbteig mit fruchtiger Füllung

1 Std 15 Min leicht
( 44 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Aprikosen /Marillen 10 Stück
Würfelzucker 10 Stück
Butter 120 Gramm
Puderzucker 100 Gramm
Vanillezucker selbstgemacht 1 Esslöffel
Salz 1 Prise
Abrieb von einer halben Zitrone etwas
Ei von Lotte 1 Stück
Sahne 10% Fett 1 Esslöffel
Mehl 300 Gramm
Backpulver selber hergestellt, Rezept steht weiter unten 10 Gramm
alternativ: etwas
Backpulver 0,5 Päckchen
Fett und Brösel für die Muffinform etwas

Zubereitung

1.Die nicht zu kalte Butter mit dem Puderzucker, dem Vanillezucker und dem Salz zu einer homogenen Masse verarbeiten.

2.Sahne, Ei, Mehl und Backpulver zugeben und zu einem glatten Teig verkneten.

3.Ca. eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

4.10 Mulden eines Muffinbleches fetten und bröseln.

5.Den Teig in zehn Teile teilen, die Aprikosen entsteinen und anstelle des Kerns ein Stück Würfelzucker hineindrücken. Den Teig gleichmäßig um die Frucht wickeln und diese "Bällchen" in das Muffinblech geben.

6.Bei 190 Grad Unter/Oberhitze im vorgeheizten Rohr ca. 25 Minuten goldgelb backen.

7.Nun entweder mit Puderzucker bestreuen oder aus Aprikosenmarmelade einen Guss herstellen.

8.Rezept für Backpulver: (Hab ich von chrissi720) 75 g Natron, 65 g Ascorbinsäure (Vitamin C), 15 g Kieselerde, 24 g Speisestärke. Ich habe diese Rezeptur heute das erste Mal verwendet und die Muffins sind richtig schön aufgegangen.

Auch lecker

Kommentare zu „Backen: Muffins aus Mürbteig mit fruchtiger Füllung“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 44 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Backen: Muffins aus Mürbteig mit fruchtiger Füllung“