Ananas-Chutney

Rezept: Ananas-Chutney
" HOT " ... lecker zu gegrillten Geflügel oder auch zum Lammcurry ... wo auch immer !!!
10
" HOT " ... lecker zu gegrillten Geflügel oder auch zum Lammcurry ... wo auch immer !!!
00:45
5
2529
Zutaten für
8
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
400 Gramm
Ananas frisch
50 Gramm
Orangeat
50 Gramm
Ingwer eingelegt
1 Stück
Chili frisch gelbe Habanero
2 Stück
Frühlingszwiebeln
1 Stück
Knoblauchzehe
0,5 Teelöffel
Salz
2 Esslöffel
Kokosmilchpulver
1 Teelöffel
Butter geklärt / Ghee
2 Esslöffel
Lime Juice
1 Teelöffel
Kurkuma Gewürz gemahlen
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
14.08.2012
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
431 (103)
Eiweiß
1,2 g
Kohlenhydrate
22,0 g
Fett
0,6 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Ananas-Chutney

Thymian - Lavendel - Öl
Blacksmurf-s Smoked Turtles
Burger mit Kartoffelecken ala Freak

ZUBEREITUNG
Ananas-Chutney

1
Knoblauchzehe und Chili sehr fein hacken... Orangeat, Ingwer und die Frühlingszwiebeln (nur das helle der Zwiebel) fein hacken... Ananas in kleine Würfel schneiden... Limette auspressen.
2
Die geklärte Butter im Topf (möglichst Edelstahl) wegen der Säure und auf kleiner Flamme schmelzen lassen... Zwiebeln an schwitzen, darauf achten das keine der Zutaten braun wird, sondern alles nur glasig. Dann Chili und Knoblauch dazu geben... Nun Orangeat und Ingwer und alles weiter an schwitzen.
3
Salz, Limettensaft und Kurkuma ein rühren... Die Ananas zugeben und ca. 20 Min. köcheln lassen.
4
Die Flüssigkeit sollte so fast weg gekocht sein, sonst noch etwas weiter köcheln aber nicht das die Zutaten zerkochen... Es soll keine Marmelade werden... Obwohl sie bestimmt auch schmecken würde.
5
Zum Schluss das Kokosnussmilchpulver unterrühren und nur noch einmal aufkochen lassen... In Gläser füllen so wie Marmelade und dabei auch auf die Sauberkeit wie beim ein-wecken achten achten.
6
Mit der Chili vorsichtig sein, kann sehr feurig werden. Die Süße mit der Säure und Schärfe sollten schon harmonieren. Die Süße ändert man mit dem Saft des eingelegten Ingwer, ohne das er im Geschmack dominiert. Die Schärfe mit weniger oder mehr von der Habanero. Die Säure mit den Limonensaft.
7
Die Zutaten kann man in einem Asiatischen Chop kaufen. Hört sich nach viel Arbeit an...ist es aber nicht... Sie haben hier ein Chutney (Beilage) zum Grillen oder Ragouts und das auch noch selbst gemacht. Die GRILLSAISON ist noch nicht zu Ende und im Winter gibt es ja die Ragouts. Viel Spaß beim nach kochen und guten Appetit !!!.

KOMMENTARE
Ananas-Chutney

Benutzerbild von murga
   murga
Das nehme ich gerne mit. 5*
Benutzerbild von murga
   murga
Das nehme ich gerne mit. 5*
Benutzerbild von Big-Grizzly
   Big-Grizzly
Das ist wirklich klasse! 5 ***** LG Gerhard
Benutzerbild von Tandora
   Tandora
Gefällt mir gut LG Tandora
Benutzerbild von Cookies
   Cookies
Schon Meins !

Um das Rezept "Ananas-Chutney" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung