Sauerbraten

Rezept: Sauerbraten
6
00:30
2
2889
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
800 g
Rinderbraten
200 ml
Weinessig
200 ml
Rotwein
1 Stück
Knollensellerie
2
Möhren
2
Zwiebeln
2
Knoblauchzehen
2
Lorbeerblätter
8
Pfefferkörner, schwarz
4
Wacholderbeeren
2 EL
Butterschmalz
0,5 Becher
Sahne
Salz, Pfeffer, Senf
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
07.06.2012
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
586 (140)
Eiweiß
0,3 g
Kohlenhydrate
1,4 g
Fett
11,5 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Sauerbraten

Resteverwertung Kebab-Teller - für Edelgard ohne Knobi

ZUBEREITUNG
Sauerbraten

1
Das Gemüse würfeln. Lorbeerblätter, Pfeffer- und Senfkörner und Wachholderbeeren in einen Teefilter oder -ei füllen, mit dem Gemüse in eine große Schüssel oder einen Gefrierbeutel geben. Essig und Wein angießen. Den Braten in die Marinade legen, sollte er nicht vollständig mit Marinade bedeckt sein, mit Wasser auffüllen. Mindestens 3 Tage im Kühlschrank marinieren.
2
Den Braten aus der Marinade nehmen und abtupfen, dann salzen und pfeffern und mit Senf bestreichen. Butterschmalz in einem Bräter erhitzen und das Fleisch von allen Seiten scharf anbraten.
3
Die Marinade (mit Gemüse und Tee-Ei) angießen und aufkochen lassen, dann den Bräter bei 120° für ca. 2,5-3 Stunden im Ofen schmoren.
4
Anschließend den Topf auf den Herd stellen, den Braten rausnehmen. Die Marinade fein pürieren oder durch ein Sieb streichen - zunächst nur einen Teil des Gemüses mit der Marinade pürieren und nach und nach das restliche Gemüse dazugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
5
Die Sahne einrühren und etwas einkochen lassen. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Braten in Scheiben schneiden und noch kurz in der Sauce ziehen lassen.
6
Dazu mache ich gerne Bandnudeln oder Kartoffelplätzchen (Teig aus gekochten, durchgedrückten mehligen Karotoffeln mit Ei und etwas Stärke, Salz, Pfeffer und viel Muskat zu einer Rolle formen, in Scheiben schneiden und diese in etwas Butterschmalz anbraten) und Möhrchen.

KOMMENTARE
Sauerbraten

Benutzerbild von Enikoe
   Enikoe
Als Ungarin hab ich mich an diese tolle deutsche Speise nicht heran getraut. Jetzt ja, ich habs mir gemopst.
Benutzerbild von Dietz
   Dietz
Sehr schöes Rezept. Als Soßenbinder nehme ich gern Soßenlebkuchen. Muss man abes nicht. 5* und LG.

Um das Rezept "Sauerbraten" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung