Burgunderbraten nach Art des Hauses

1 Tag leicht
( 20 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Rinderbraten 1 kg
Wacholderbeere 6
Pimentkörner 3
Lorbeer 2
Burgunder 500 ml
Suppengrün frisch 1 Bd
Zwiebeln frisch 2
Tomatenmark 2 EL
Pfeffer etwas
Salz etwas
Zucker 1 EL
Butterschmalz 50 g

Zubereitung

1.Braten über Nacht in Rotwein und Gewürzen marinieren. Zwiebeln fein hacken und in einen großen Teefilter packen. Ebenfalls in die Marinade legen. Zugedeckt in den Kühlschrank stellen. Ca. 2 Std. vor dem Anbraten den Baten aus dem Kühlschrank holen. Teefilter aus der Marinade nehmen und Zwiebel in ein Sieb entleeren. 2 Stunden trocknen lassen.

2.Marinade durch ein Sieb auffangen. Braten in Bräter (mit Deckel) scharf in Butterschmalz anbraten. Pfeffern und Salzen. Zwiebeln zugeben und 5 min schmoren. Fleisch mit Tomatenmark einreiben und mit der Hälfte der Marinade übergießen.

3.Grob zerkleinertes Suppengrün mit in den Bräter tun und diesen dann zugedeckt bei 170 °C 1 3/4 Stunden in den Backofen stellen. Alle 20 min mit übrig gebliebener Marinade übergießen. Anschließend Bräter aus dem Ofen nehmen und Bratensud durch ein Sieb Steichen. Sud auf dem Herd etwas einkochen. Ggf. mit dunklenm Soßenbinder oder kalter Butter binden.

4.Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Dazu servieren wir immer Rotkohl und Knödel.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Burgunderbraten nach Art des Hauses“

Rezept bewerten:
4,95 von 5 Sternen bei 20 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Burgunderbraten nach Art des Hauses“