Reibekuchen

2 Std leicht
( 12 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Kartoffeln festkochend geschält 8 mittelgross
Karotten geschält 2 mittelgross
Zwiebel wer mag 1 ganze
Ei 1 ganzes
Salz 1 Prise
Pfeffer etwas
geht auch ohne Ei, dann als Ersatz
Maismehl 2 Esslöffel
zum braten
Öl, ich nehme Fritieröl etwas

Zubereitung

1.Kartoffeln, Karotten und Zwiebeln fein reiben (nicht grob wie für Rösti) und in einem Sieb gut abtropfen lassen. Das kann dauern, das geriebene Gemüse mit Gewicht oder Druck beschweren. Für Eilige kann man sie auch in ein Tuch wickeln und auswringen, das Wasser muss aufgefangen und ruhengelassen werden, damit sich die Kartoffelstärke setzen kann.

2.Das Wasser vorsichtig abgiessen und die Kartoffelstärke mit dem gut trockenen Gemüse, Salz, Pfeffer und dem Ei (oder eben dem Maismehl) gut vermischen. Flache, dünne Plätzchen (wie Schnitzel, aber dünn, da es sonst dauert mit dem braten) formen und im heissen Fett auf beiden Seiten braten.

3.Der Reibekuchen dient bei mir als Rösti-Ersatz und passt demnach auch zu allem wie Rösti ausser Spinat (finde ich) . En Guete wünscht, Duchesse_Alex

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Reibekuchen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 12 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Reibekuchen“