Klare Fleischsuppe für den Vorrat

leicht
( 45 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Fleischhuhn von 2.800g 1
Rindfleisch von der Leiter o. Kn. 600 g
Zwiebel - trocken angeröstet 1
Kirschtomaten 2
Salz 4 Teelöffel
Pfeffer aus der Mühle schwarz 0,5 Teelöffel
Liebstöckelzweige 2

Zubereitung

1.Ich habe meinen größten Topf gebraucht, der faßt 10 Liter! Den Topf bis über die Hälfte mit Wasser befüllen und zum Kochen bringen.

2.In dieser Zeit das Fleisch unter kaltem Wasser abspülen; vom Huhn die Talgdrüse am Pürzel abschneiden und wegwerfen. Ich trenne auch gerne die Gurgel (Hals) und die Flügel ab.

3.Diese Teile gebe ich zwar auch in die Suppe ... aber man kann sie später so gut herausfischen, um zu testen, ob das Huhn schon gar geworden ist.

4.Eine weitere Möglichkeit für die Garprobe ist, ein Bein vom Huhn am Knochen zu fassen und mit leichtem Druck zu prüfen, ob das Gelenk schon etwas nachgibt (beweglich wird). Ist das nicht der Fall, ja dann braucht unser Vögelchen noch etwas mehr Garzeit!

5.Aber zurück zum Rezept: Wenn das Wasser in dem großen Topf kocht, das Fleisch hineinlegen, noch ein paar Minuten kräftig aufkochen, dann die Hitze reduzieren und die geröstete Zwiebel, Tomaten, Pfeffer, Salz und Liebstöckel dazugeben.

6.Jetzt sollte nichts mehr "kochen", sondern nur sanft "simmern" .... "lächeln" ist auch eine schöne Beschreibung dafür, wie eine klare Brühe garen soll!!

7.Das Garen kann nun 2 bis 3 Stunden dauern, zwischendurch aber einmal prüfen, ob das Fleisch vom Rind eventuell schon gar ist - das wird dann eben eher herausgenommen.

8.Diese feine kräftige Brühe friere ich mir später in praktischen Portionen ein, teilweise mit Fleischeinlage (zum Beispiel für Hühnerfrikassee, Geflügelsalat o.Ä.), teilweise als Suppen-Grundlage, für Soßen oder auch als reine Trinkbrühe.

9.Mit solchen Schätzen in der TK-Truhe kann ich jederzeit auf künstliche Brühwürfel verzichten - außerdem schmeckt es dann viel besser!!

10.Ach ja, und als Lohn für all die Mühe habe ich am ersten Tag aus meiner feinen Brühe ein Gemüsesüppchen aufgetischt mit Suppennudeln und natürlich Hühnerfleisch. Das Rezept dazu kommt aber noch separat.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Klare Fleischsuppe für den Vorrat“

Rezept bewerten:
4,98 von 5 Sternen bei 45 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Klare Fleischsuppe für den Vorrat“