Kaffee-Chili

Rezept: Kaffee-Chili
16
17
1867
Zutaten für
2
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
300 g
Rindergulasch
300 g
Rinderhackfleisch
2
Schalotten
3
Knoblauchzehen
2
Paprikaschoten
2
Möhren
2 rote
Chilis
3 EL
Olivenöl
3 EL
Tomatenmark
0,5 TL
Oregano getrocknet
2 EL
brauner Zucker
250 ml
Rinderfond
125 ml
starker frisch gebrühter Kaffee
125 ml
Schwarzbier
500 g
stückige Tomaten
1 Dose
Kidney-Bohnen
1 Bund
glatte Petersilie
Salz
Pfeffer
30 g
dunkle Schokolade, mind. 70 Prozent
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
06.01.2012
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
753 (180)
Eiweiß
9,4 g
Kohlenhydrate
5,8 g
Fett
13,1 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Kaffee-Chili

Schweinefilet mit Kaffeeduft
Pasta ala Kräuter-Provenza mit Quark-Flusskrebsschwänze-Kürbis-Dip
Schokoladeneis ohne Ei und ohne Eismaschine lecker Eis

ZUBEREITUNG
Kaffee-Chili

1
Die Paparika mit einem Sparschäler schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Möhren auch in kleine Würfel schneiden, ebenso den Knoblauch und die Schalotten. DIe Chilis entkernen und in feine Streifen schneiden. Das Gulaschfleisch in kleinere Würfel schneiden, ca. 1 cm Kantenlänge.
2
Das Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und die Gulaschwürfel darin portionsweise scharf anbraten und dann wieder herausnehmen. Dann das Hackfleisch in den Topf geben und richtig schön scharf anbraten.
3
Jetzt die Zwiebeln, die Möhren, die Paprika, den Knoblauch und die Chili zum Hackfleisch geben und alles anbraten und dann das Tomatenmark dazugeben und kurz mit anschwitzen. Das Gulaschfleisch wieder dazugeben. Jetzt mit Salz, Pfeffer, Oregano und dem Zucker würzen und dann alles mit dem Fond, dem Kaffee, dem Bier und den stückigen Tomaten ablöschen.
4
Alles einmal kurz kräftig aufkochen lassen, gut verrühren und dann bei geschlossenem Topf bei kleinster Hitze ca. 1,5 Stunden schmoren lassen.
5
Die Kidneybohnen abgießen, abspülen, abtropfen lassen und zum Chili geben und erhitzen. Die Petersilie hacken. Nun wird alles nochmals mit Salz, Pfeffer und Zucker abgeschmeckt und die die Schokolade kommt hinzu, dazu sollte das Chili nicht mehr kochen. DIe Petersilie unterheben und servieren.
Danke
6
Ein großes Dankeschön gilt hier Hesse1, der das Chili nachgekocht hat und bei der Zubereitung Fotos gemacht hat und sie mir zur Verfügung gestellt hat. Ein Teil der Fotos sind von mir und ein Teil von Gerold. Danke Dir, Gerold.
NACHGEKOCHT
Benutzerbild von lunapiena

KOMMENTARE
Kaffee-Chili

Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
Die Zutaten zu diesem Chili sind auf den ersten Blick ziemlich ungewöhnlich. Kaffee, Bier und Schokolade in einem Topf mit Fleisch???? Aber sicher doch! Meinem Schatz habe ich nicht verraten, was in seinem Abendessen war, aber er war sehr angetan und meinte, ich solle das Chili jetzt immer so machen. Allerdings muss ich zugeben, dass ich das Gulaschfleisch überlesen habe und NUR Rinderhack genommen habe. Auch die dunkel Schokolade wurde beim Einkauf vergessen. Ich habe mir mit Kakaopulver beholfen, von dem ich einen Teelöffel in Bier eingerührt habe. Fazit: Ein supertolles Chilirezept, das ich sofort gegen mein altes austauschen werde. Verdiente fünf Sterne, liebe Caro. Auch überlege ich, ob ich in meinem KB das Rezept löschen soll. ;-)
HILF-
REICH!
Benutzerbild von gabytheiss
   gabytheiss
Habe das Chili gestern ausprobiert. Kann nur sagen klasse Rezept. Habe das Gemüse aber auch erst später hereingetan. Aber das ist ja Geschmackssache.
Benutzerbild von m11topf
   m11topf
Oh ha....das klingt sehr sehr gut.....hab es gleich gespeichert und wird bei Gelegenheit ausprobiert. Super Rezept. LG Michi
Benutzerbild von hasi007
   hasi007
Genial...wird ausprobiert! LG Jutta
Benutzerbild von Peppermintpatty
   Peppermintpatty
Bier und Schokolade im Chili kenne ich. Kaffee ist mir neu. Ich versuche gerade es mir vorzustellen. Gelingt mir nicht wirklich...also muß ich es wohl mal ausprobieren. Statt Schokolade habe ich auch schon mal Vanille hineingegeben. Ein Chili lädt zum Experimentieren ein! Deines zum Nachkochen...Danke!

Um das Rezept "Kaffee-Chili" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung