Barbarie Entenbrustfilet mit Rotweinsauce, Apfel-Rotkohl und fränkischen Knödeln

Ein ganz besonderes Essen !

von MausVoh
Barbarie Entenbrustfilet mit Rotweinsauce, Apfel-Rotkohl und fränkischen Knödeln - Rezept
   FÜR 4 PERSONEN
Entenbrust
2
Barbarie Entenbrustfilets ( je ca. 320-350 g )
1 TL
Salz
0,5 TL
Pfeffer aus der Mühle
0,5 EL
Honig
1 TL
Butter zum Ausfetten der Form
Zutaten Sauce
1
Zwiebel
1 EL
Butter
50 ml
Rotwein
400 ml
Entenfond - Glas
50 g
Butter
50 g
Preiselbeeren
50 g
Kochsahne
1 TL
Salz
0,5 TL
Pfeffer aus der Mühle
Beilagen
750 g
Apfel-Rotkohl traditionelle Art von iglo
750 g
Kloßteig / Fränkisch halb & halb / von HENGLEIN
2 TL
Salz
Petersilie zum Garnieren
Zubereitung Entenbrust
1
Die Entenbrust waschen, trocken tupfen und die Haut mit einem scharfen Messer rautenförmig einritzen. Entenbrüste in eine kalte Pfanne ohne Fett auf die Hautseite legen und langsam erhitzen, bis das Fett ausgetreten und die Haut knusprig braun geworden ist. Entenbrüste auf der Fleischseite kurz anbraten, herausnehmen, mit Salz ( 1 TL ) und Pfeffer ( ½ TL ) würzen, mit der Hautseite nach oben in eine mit Butter gefettete Auflaufform legen. Bratenfett in eine Schüssel gießen. Entenfilets im vorgeheizten Backofen etwa 15 Minuten bei 150°C ( Umluft ) braten/garen. Wäh-renddessen ab und zu mit dem Bratenfett aus der Pfanne beträufeln. Am Ende der Garzeit mit Honig bepinseln. Warm stellen und ruhen lassen. Entenbrust mit einem scharfen Messer ( evtl. Elektromesser ) in Scheiben schneiden und im Backofen warm halten.
Zubereitung Sauce und Beilagen
2
Zwiebel schälen und fein würfeln. Butter ( 1 EL ) in der Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig andünsten. Mit Rotwein ablöschen. Entenfond und restliches Bratfett zugießen und auf die Hälfte reduzieren/einkochen lassen. Mit Salz ( 1 TL ),Pfeffer ( ½ TL ) und Kochsahne abschmecken, Preiselbeeren unterheben und kalte Butter ( 50 g ) in Flöckchen einrühren. Knödel und Rotkohl nach Packungsangaben zubereiten.
Servieren
3
Entenbrustscheiben mit Sauce, Knödel, Apfel-Rotkohl und Preiselbeeren servieren. Evtl. mit Petersilie garnieren. Dazu passt ein herber Rotwein.