Rührteig: NUSS - SCHOKI - KUCHEN

1 Std 25 Min leicht
( 67 )

Zutaten

Zutaten für 12 Personen
Zutaten Nusskuchen:
Margarin oder Butter 200 gr.
Zucker extrafein 200 gr.
Eier Freiland 5 Stk.
vanilleextrakt flüssig 2 TL
Mehl gesiebt 350 gr.
Backpulver gesiebt 1 Päckchen
Haselnüsse gemahlen 50 gr
Walnüsse gemahlen 50 gr.
Mandel süß gemahlen 50 gr.
Schokolade dunkel gerieben 100 gr.
Kuchenguss:
Haselnussglasur 1 Becher

Zubereitung

Vorbereitung:

1.Haselnüsse, Mandeln und Walnüsse abwiegen und jede Sorte für sich durch die Nussmühle drehen. Ich habe die Erfahrung gemacht, das frisch gemahlene Nüsse den fertigen Kuchen lockerer machen. Die Schoki abwiegen und auf einer feinen Raspel zerreiben.

2.Eine Kastenkuchenform dünn mit Margarine ausstreichen. Meine Backform hat die Maße: H 8cm, L 30cm, T 10cm. Den Backofen vorheizen: Heißluft auf 160° / Ober-Unterhitze auf 180°.

Zubereitung:

3.Eier sollten sich auf Zimmertemperatur erwärmt haben......also rechtzeitig vorher aus der Kühlung nehmen.

4.Margarine (Butter) und Zucker schaumig rühren. Eier einzeln unterarbeiten. Zum Schluß den Vanilleextrakt zugeben. Mehl mit Backpulver und Schokoladenraspel mischen. Alle drei Sorten Nüsse mit einem Schneebesen vermengen.

5.Jeweils immer 2 EL Mehlgemisch und 3 EL Nussmischung unter den Teig rühren. Ist alles untergearbeitet.......die nächste Mischung zugeben......bis alles aufgebraucht ist. Den fertigen Teig in die Kastenkuchenform laufen lassen......glattstreichen.

6.Die Form auf die mittlere Schiene in den Backofen schieben (Heizluft).......untere Schiene (O/U-Hitze) und 55 Min. abbacken.....bitte unbedingt nach der Zeit Stäbchenprobe machen. Klebt noch flüssiger Teig am Holzstäbchen.....muß um 5 bis 10 Min. Backzeit verlängert werden. Die Backzeit richtet sich nach dem Ofen und der verwendeten Kuchenform.

7.Den fertigen Kuchen aus dem Ofen nehmen......auf ein Kuchengitter zum Auskühlen stürzen. Ist der Kuchen kalt.....die Haselnussglasur im warmen Wasserbad (oder Mikro) schmelzen und mit Hilfe eines Backpinsels den Kuchen damit satt einstreichen.

Anmerkung:

8.Statt der Haselnussglasur schmeckt natürlich auch helle oder dunkle Schokoladenglasur....so süß also wie man mag. Schlagsahne sollte allerdings auf keinen Fall fehlen.....meine war alle, bevor ich ein Foto mit Sahne machen konnte ;-))))) allerdings auch über die Hälfte vom Kuchen.

9.Ich habe festgestellt, dass der Kuchen erst am nächsten Tag so richtig gut schmeckte. Der Nussgeschmack ist dann erst so richtig gut durchgezogen.......und durch die Nüsse (Nusskerne sind ölig) bleibt der Kuchen auch längere Zeit frisch......wenn er denn so lange hält ;-))

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Rührteig: NUSS - SCHOKI - KUCHEN“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 67 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rührteig: NUSS - SCHOKI - KUCHEN“