Rührkuchen mit Schuss - für Erwachsene

1 Std 35 Min leicht
( 66 )

Zutaten

Zutaten für 12 Personen
Butter 250 g
oder Margarine - je nach Gusto etwas
Zucker 250 g
Vanillezucker 1 Päckchen
oder 16 g selbst hergestellten Vanillezucker ca. 1 geh. Kaffeelöffel etwas
Eigelb 4 Stück
Amaretto 1 Schuss
Rum 40% 1 Schuss
Rotwein - ein Rest 1 Schuss
Kakao, gehäufte - ich hatte nur noch Kabapulver 3 EL
Zimt gemahlen 0,5 TL
Schokostreusel - war ein Rest etwas
Backpulver 1 Päckchen
Weizenmehl 500 g
Vollmilch 250 ml
ca. 125 - 250 ml - je nach Bedarf etwas
Eiweiß 4 Stück
zu steifem, cremigen Schnee geschlagen etwas
Salz - an die Eiweiße 1 Prise
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
1578 (377)
Eiweiß
4,8 g
Kohlenhydrate
50,1 g
Fett
17,3 g

Zubereitung

1.Habe eine Digitalwaage geschenkt bekommen :-) jetzt wurde sie eingeweiht :-) es gab einige Reste, die verarbeitet werden mussten ... da fiel mir ein Rührkuchen ein ... müsste doch klappen... gibt es auch gleich einige Tage Kuchen ... mmmh ... mit vielen Variationsmöglichkeiten ...

2.So, nun die ganzen Zutaten zusammensuchen und schon mal parat stellen... Hab ich dieses Mal nicht so gründlich gemacht, deshalb kein Foto von den Zutaten und nur die Fotos der einzelnen Zubereitungen :-)

3.Anfangs trenne ich die Eier in Eigelbe und Eiweiße, die Eiweiße werden als erstes zu steifem Schnee geschlagen und zur Seite gestellt, kommt erst ganz am Schluss unter den Rührteig.

4.Meine neue Waage hingestellt, Rührschüssel drauf und nach und nach alle Zutaten, welche gewogen werden müssen hineingegeben, jetzt wird auf das Gramm genau gewogen und das Zuwiegen klappt super, feine Sache, so eine Digitalwaage :-)

5.Jetzt geht es mit dem Rühren vom Fett, dem Zucker und den Eigelben los, Eigelbe nach und nach einrühren, jedes Eigelb so ca. ein bis zwei Minuten, dies dauert bei mir immer so ca. 20 Minuten, die Masse sollte immer schön cremig, hell und fluffig sein, dann wird der Kuchen auch so.

6.Zwischenzeitlich den Backofen auf Umluft mit 170 Grad Celsius vorheizen, damit dieser startklar ist, so der Kuchen gebacken werden soll, dauert so ca. 10 - 15 Minuten, je nach Herd.

7.Nun die Natur-Aromen, also den Schuss Amaretto, den Schuss Rum und den Schuss Rotwein unterrühren und noch den Zimt, den Kakao und die Schokostreusel mit einrühren. Mir sind die Naturaromen immer lieber als diese künstlichen Backaromen.

8.Jetzt das Mehl abwiegen, das Backpulver darüber verteilen und so langsam unter die Masse rühren, so sie zu fest wird, gebe ich immer etwas Milch dazu, jedoch nicht alles auf einmal, sondern immer so nach Bedarf, der Teig sollte immer schwerreißend vom Löffel fallen, dann ist der Rührteig gerade richtig. Deshalb den Hinweis in den Zutaten mit der Menge von der Milch.

9.So, nun nur noch mit einem Schneebesen den Eischnee vorsichtig unterheben.

10.Die 26-er-Springform mit dem Einsatz für Gugelhupf startklar machen, also einfetten und eventuell mit einigen Semmelbröseln ausstreuen (bei Keramikbackformen angebracht, mit Silikonformen habe ich bis dato noch keine Erfahrung), der Backofen ist bereits vorgeheizt und auch startklar.

11.Den fertigen Rührteig in die Backform füllen und so ca. 60 Minuten backen. Kurz vor Ende der Backzeit mit einem Holzspieß (Schaschlik) prüfen, ob der Kuchen gebacken ist, so noch Teig am Holzspieß kleben bleibt, muss der Kuchen noch etwas länger backen.

12.Nach dem Backen noch so ca. 10 Minuten im ausgeschalteten Backofen lassen, anschließend aus dem Ofen nehmen und auf das Kuchengitter stürzen, die Form entfernen und auskühlen lassen.

13.Wer will, kann jetzt den Kuchen nach Belieben verzieren, mit Puderzucker oder einem Guss nach Wahl, ich hatte mich dieses Mal für Puderzucker entschieden, da er ja einige Tage hält (Menge sollte im kleinen Haushalt schon länger zum Genießen reichen :-)) und so unterschiedlich variiert werden kann, jetzt nur noch den Kaffee kochen :-) und dann ... mmmhhh ... :-)

14.Habe jetzt fachlich den Hinweis bekommen, dass ich ein bis zwei Eier mehr verwenden solle und damit auch nur so ca. 0,5 Päckchen Backpulver dazu geben ... werde den Kuchen beim nächsten Backen so zubereiten, sollte dies so gelingen, bin ich sehr froh über diesen Hinweis, denn ich mag den Geschmack dieser Triebmittel auch nicht sooo sehr... anschließend wird vom Ergebnis das Foto dazu hochgeladen ... und die Rezeptur entsprechend angepasst ...

Hinweis:

15.Für die angegebenen Nährwert- und Kalorienangaben im Rezept kann ich nicht garantieren ...

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Rührkuchen mit Schuss - für Erwachsene“

Rezept bewerten:
4,98 von 5 Sternen bei 66 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rührkuchen mit Schuss - für Erwachsene“