Sauerbraten mit Buttermilch

2 Std mittel-schwer
( 65 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Rindfleisch durchwachsen oder mit etwas Fettrand 700 gr.
Buttermilch 0,5 Liter
Markknochen 2 Stk.
Suppengemüse 1 Päckchen
Zwiebeln 2 Stk.
Salz etwas
Lorbeerblatt Gewürz 2 Stk.
Pfeffer etwas
Pimentkörner etwas
Pfefferkörner etwas
Klöße von rohen Kartoffeln (Thüringer Klöße) 1 Päckchen
Rotkraut 1 Päckchen

Zubereitung

Vorbereitung:
30 Min
Garzeit:
1 Std 30 Min
Ruhezeit:
12 Std
Gesamtzeit:
14 Std

1.Am Vortag, ca. 12 bis 15 Std. wird das Rindfleisch mit den Markknochen und den Suppengemüse in eine Schüssel mit der Buttermilch eingelegt.

2.Dazu kommen die in 4 Stck. geschnittenen Zwiebel, die Lorbeerblätter, Salz, Pimentkörner, Pfefferkörner und das Suppengemüse.

3.Am nächsten Tag wird mit Hilfe eines Siebes über einen kleineren flachen Topf das Fleisch von der Buttermilch getrennt, mit Salz und Pfeffer gewürzt und scharf angebraten. Dabei kommen gleich die Markknochen und die Zwiebeln sowie das Suppengemüse mit in den Topf. Die Lorbeerblätter, die Pimentkörner und Pfefferkörner werden entfernt und später dem Sauerbraten in der Soße zu gegeben.

4.Wenn das Fleisch schön braun angebraten ist, wird die Buttermilch immer wieder zu geschüttet. Sollte diese zu Ende gehen, kann man auch ein wenig Wasser nehmen.

5.Ist das Fleisch weich, wird es in Scheiben geschnitten Die Markknochen werden vom Mark getrennt und dieses mit der Gabel schön klein gedrückt und der Soße wieder zugeführt. Danach wird die Soße abgeschmeckt und das Suppengemüse sowie die Zwiebeln mit einem Mixstab in der Soße pürriert. Die Fleischscheiben werden in die Soße zum erwärmen gelegt..

6.Da in unserem Nebenort eine Gemüsefabrik ist, die fertiges Rotkraut in Plasteschlauch anbietet und dieses einen guten Geschmack hat, verwenden wir dieses.

7.Auch die Kartoffelklöße von EMMI sind nach unseren Geschmack und kommen oft bei uns auf den Tisch. Darin kommen dann nur noch geröstete Semmelwürfel. So haben wir weniger Arbeit und haben ein ausgezeichnetes Essen.

8.Noch einen Tipp zur Soße: Sollte sie in der Dickflüssigkeit nicht nach dem Geschmack sein, dann verwende ich keinen Soßenpfefferkuchen mehr sondern ein kleines Stück Zucchini. Durch einen Zufall bin ich dahinter gekommen, das dieses Gemüse mit dem Mixer in der Soße zerkleinert, den selben Effekt erzielt.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Sauerbraten mit Buttermilch“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 65 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Sauerbraten mit Buttermilch“