Hase in Rotwein ...

leicht
( 11 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Hasenschultern 500 g
Salz und Pfeffer etwas
Olivenöl extra vergine 2 Esslöffel
Schinkenwürfel 50 g
Suppengemüse 1 Portion
Zwiebel 1
Tomatenmark 1 Esslöffel
Knoblauchzehe 1
Rotwein 300 ml
Wildgewürz ** 1 Teelöffel
Brühe 200 ml
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
795 (190)
Eiweiß
2,1 g
Kohlenhydrate
3,3 g
Fett
14,4 g

Zubereitung

1.Die Schultern kalt abspülen und wieder gründlich trockentupfen, dann mit Salz und Pfeffer bestreuen. Zwiebel, Suppengemüse und den Knoblauch würfeln. Einen Schmortopf in den Backofen setzen und auf 180 Grad vorheizen.

2.In einer Pfanne das Öl erhitzen und das Fleisch darin rundherum goldbraun anbraten, dabei die Schinkenwürfel mit der Zwiebel an der Seite mitbrutzeln lassen. Wenn die erwünschte Farbe erreicht ist, alles in den Schmortopf umfüllen. Im verbliebenen Pfannenfett noch das Suppengemüse kräftig anrösten, was für eine deftige Soße wichtig ist.

3.Zuletzt noch für eine Minute das Tomatenmark mit dem Knoblauch zugeben und mit dem Rotwein ablöschen, das Wildgewürz ** zufügen, einmal aufkochen und den gesamten Pfannen-Inhalt zu dem Fleisch gießen. Den Bratsatz in der Pfanne noch mit der Brühe losköcheln, und ebenfalls zum Fleisch geben. Mit Deckel ca. 90 Minuten garen lassen.

4.Danach das Fleisch herausheben und abgedeckt im ausgeschalteten Herd warmhalten, bis die Soße bereitet ist. Dazu den Schmorsud mit dem Stabmixer durchpürieren, und falls mehr Soße gebraucht wird, einfach noch etwas Brühe angießen. In diesem Fall wird aber eventuell etwas angerührte Speisestärke gebraucht. Die Soße noch einmal abschmecken und mit dem Hasenfleisch servieren.

5.Dazu paßt ein Leipziger Allerlei und Beilagen nach Wahl - bei mir gab es einfach Kartoffeln dazu, weil mein lieber Mann die so liebt.

6.** Wildgewürz gibt es fertig zu kaufen - ich mach es aber lieber selbst und hier steht mein Rezept dafür: https://www.kochbar.de/rezept/464278/Gewuerze-Mischung-fuer Wildgerichte.html

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Hase in Rotwein ...“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 11 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Hase in Rotwein ...“