Sauerbraten

leicht
( 14 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Sauerbraten 800 g
Butterschmalz 40 g
Zwiebel 1
Sellerieknolle 1 Stück von einer
Möhre 1 Stück von einer
Lauchstange 1 kl.
Tomatenmark 1 Esslöffel
Rotwein 200 ml
Marinade 100 ml von der
Brühe oder Fond 200 ml
Salz - bei Bedarf zum Abschmecken
Speisestärke - eventuell angerührte
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
787 (188)
Eiweiß
0,4 g
Kohlenhydrate
2,3 g
Fett
15,1 g

Zubereitung

1.Mein Sauerbraten trägt den Untertitel "einfach". Den Braten habe ich bei meinem Fleischer hier im Dorf gekauft ... er macht ihn vorzüglich!! Und, soviel ich weiß, gibt es solch eingelegtes Fleisch überall. Man kauft es, wie man einen Nackenbraten oder Krustenbraten oder Spießbraten etc. kauft. Sorry, aber die Arbeit mit Selbst-Einlegen mach ich mir nun wirklich nicht mehr! Denn noch besser, als mein Metzger, der ein Meister ist, kann ich es gewiß nicht.

2.Das Fleisch aus der Marinade nehmen und gründlich trockentupfen. Die Marinade durch ein Sieb abgießen, 100 ml vom Sud abmessen und die Gewürze aus der Marinade in ein Gewürzsieb füllen. Einen Schmortopf auf kleinster Stufe vorwärmen. Zwiebel und Gemüse putzen und kleinschneiden.

3.In einer Pfanne das Butterschmalz erhitzen und das Fleisch darin rundherum goldbraun anbraten, dabei nebendran schon einen Teil der Gemüse mit anbräunen lassen. Alles in den Schmortopf umfüllen, dann den Rest der Gemüse mit wenig Fett in die Pfanne geben, bräunen lassen und zuletzt das Tomatenmark für eine Minute mitbrutzeln lassen.

4.Den Rotwein angießen, einmal kräftig durchkochen und dann den gesamten Pfannen-Inhalt zum Fleisch gießen. 100 ml von der Marinade und Brühe (oder Fond) in die Pfanne geben, so die letzten Röststoffe vom Anbraten losköcheln und auch zum Fleisch geben, das Gewürz-Sieb hineinhängen und den Braten mit Deckel etwa 60 bis 80 Minuten schmoren lassen.

5.Das Fleisch warmhalten, bis die Soße zubereitet ist. Dazu die Gewürze entfernen und den Schmorsud mit einem Stabmixer durchpürieren. Bei Bedarf etwas angerührte Speisestärke zugeben (das war bei mir nicht nötig), die Soße noch einmal abschmecken und mit dem in Scheiben geschnittenen Fleisch servieren.

6.Dazu passen Knödel und Gemüse wie Rotkohl oder Rosenkohl.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Sauerbraten“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 14 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Sauerbraten“