Sauerbraten

Rezept: Sauerbraten
... einfach
12
... einfach
6
37033
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
800 g
Sauerbraten
40 g
Butterschmalz
1
Zwiebel
1 Stück von einer
Sellerieknolle
1 Stück von einer
Möhre
1 kl.
Lauchstange
1 Esslöffel
Tomatenmark
200 ml
Rotwein
100 ml von der
Marinade
200 ml
Brühe oder Fond
zum Abschmecken
Salz - bei Bedarf
angerührte
Speisestärke - eventuell
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
11.12.2017
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
787 (188)
Eiweiß
0,4 g
Kohlenhydrate
2,3 g
Fett
15,1 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Sauerbraten

ZUBEREITUNG
Sauerbraten

1
Mein Sauerbraten trägt den Untertitel "einfach". Den Braten habe ich bei meinem Fleischer hier im Dorf gekauft ... er macht ihn vorzüglich!! Und, soviel ich weiß, gibt es solch eingelegtes Fleisch überall. Man kauft es, wie man einen Nackenbraten oder Krustenbraten oder Spießbraten etc. kauft. Sorry, aber die Arbeit mit Selbst-Einlegen mach ich mir nun wirklich nicht mehr! Denn noch besser, als mein Metzger, der ein Meister ist, kann ich es gewiß nicht.
2
Das Fleisch aus der Marinade nehmen und gründlich trockentupfen. Die Marinade durch ein Sieb abgießen, 100 ml vom Sud abmessen und die Gewürze aus der Marinade in ein Gewürzsieb füllen. Einen Schmortopf auf kleinster Stufe vorwärmen. Zwiebel und Gemüse putzen und kleinschneiden.
3
In einer Pfanne das Butterschmalz erhitzen und das Fleisch darin rundherum goldbraun anbraten, dabei nebendran schon einen Teil der Gemüse mit anbräunen lassen. Alles in den Schmortopf umfüllen, dann den Rest der Gemüse mit wenig Fett in die Pfanne geben, bräunen lassen und zuletzt das Tomatenmark für eine Minute mitbrutzeln lassen.
4
Den Rotwein angießen, einmal kräftig durchkochen und dann den gesamten Pfannen-Inhalt zum Fleisch gießen. 100 ml von der Marinade und Brühe (oder Fond) in die Pfanne geben, so die letzten Röststoffe vom Anbraten losköcheln und auch zum Fleisch geben, das Gewürz-Sieb hineinhängen und den Braten mit Deckel etwa 60 bis 80 Minuten schmoren lassen.
5
Das Fleisch warmhalten, bis die Soße zubereitet ist. Dazu die Gewürze entfernen und den Schmorsud mit einem Stabmixer durchpürieren. Bei Bedarf etwas angerührte Speisestärke zugeben (das war bei mir nicht nötig), die Soße noch einmal abschmecken und mit dem in Scheiben geschnittenen Fleisch servieren.
6
Dazu passen Knödel und Gemüse wie Rotkohl oder Rosenkohl.

KOMMENTARE
Sauerbraten

Benutzerbild von corinna66
   corinna66
Hallo mimi, welches Fleisch hast du denn für den Sauerbraten genommen? Denke wir kennen beide die Originalvariante! Lg Corinna
Benutzerbild von mimi
   mimi
Hallo Corinna, ich denke, daß es vom Bug war oder doch Hesse? Es waren zwei Stücke, die beim Einkauf schon in ihrem Sud lagen... Vielleicht schaut ja hier zufällig mal eine Fleischerei- Fachfrau rein, die das auf Anhieb erkennt - immerhin gibt es in der Kochbar einige davon. Liebe Grüße mimi
HILF-
REICH!
Benutzerbild von Dreamcoon
   Dreamcoon
Ich finde Deinen Sauerbraten erste Sahne. Da gibt es nichts zu meckern. LG Brigitte
Benutzerbild von federkiel
   federkiel
Ich bin glücklich, dass es einen Sauerbraten gibt, der keine Rosinen enthält! Ich lege mir meinen Sauerbraten noch selbst ein. Aber da das immer so eine langwierige Sache ist und es nur eine von uns Beiden mag (die Eltern leben leider nicht mehr), gibt es dieses Leckerchen kaum noch. Sei ganz lieb gegrüßt von Gabi und noch eine wunderschöne Vorweihnachtszeit
Benutzerbild von Test00
   Test00
"... einfach". Das Wort ist tiefgestapelt. Mir gefällt das Rezept sehr gut. LG. Dieter
Benutzerbild von emari
   emari
ich wede mal meinen Fleischer fragen, ob es bei uns auch fertig marinierten Sauerbraten gibt... da man bei uns Sauerbraten aber kaum kennt, denke ich werd ich den wohl selber marinieren müssen... sieht jedenfalls sehr lecker aus Mimi... findet emari
Benutzerbild von toskanine
   toskanine
Würdest Du uns bitte auch noch verraten, wie Du den Sud zubereitet hast, denn das ist doch das eigentlich interessante.
Benutzerbild von mimi
   mimi
Vor gut drei Jahren habe ich hier mal eine "milde" Sauerbraten-Marinade gepostet Marinade für Sauerbraten ... Vielleicht hilft die ja weiter
Benutzerbild von toskanine
   toskanine
Na ja, jetzt weiss ich es auch. Aber als ich die Frage stellte, find das Rezept damit an, dass man den Braten aus der Marinade nimmt, da war noch kein Wort vom fertigen Braten. Ich hab auch nur gefragt, weil ich demnächst selbst einen Sauerbraten machen möchte und ich nach einem richtig schönen Rezept suche.
Benutzerbild von federkiel
   federkiel
Wenn der Fleischer den Sud gemacht hat, dann weiß mimi es doch nicht. Das ist ja das "Einfache". LG Gabi

Um das Rezept "Sauerbraten" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung