Süße weiche Kürbisbrötchen

2 Std mittel-schwer
( 37 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Mehl- es darf auch Vollkornmehl sein 1000 Gramm
Hefe Würfel 1
Salz 1 Teelöffel
Zucker 100 Gramm
Butter oder Margarine 125 Gramm
Eier Freiland 2
Vanilleessenz aus meinem KB 1 Esslöffel
Kürbismus, siehe unten 500 Milliliter
rohes Kürbismus:
Reste von der Kürbisverarbeitung auch das was mit den Kernen etwas
entfernt wird, wenn die meisten Kerne rausgenommen wurden etwas
oder Kürbiswürfel ,etwas Wasser etwas

Zubereitung

1.Nachdem mein Sohn gestern hier war und er meine Kürbisaktion mitbekam, sagte er: "Mutti dann kannst du ja mal wieder...... ich wusste schon was er meinte.........

2.Zubereitung Kürbismus: Vom Kürbis kann man ja so ziemlich alles verwerten, so auch herausgeschnittene Reste von der Kürbiskernschicht, es dürfen gerne noch ein paar Kerne drin sein, die man übersehen hat und/ oder gewürfelte Kürbisstücke in einer Küchenmaschine oder in einem Mixer pürieren, einen kleinen Schubs Wasseroder Milch zugeben, dann flutscht das besser:-) das Kürbismus leicht erwärmen.

3.Zubereitung Brötchen: Das Mehl mit den weiteren angegebenen Zutaten und em Kürbismus zu einem geschmeidigem Hefeteig verarbeiten und gehen lassen- es kann sein, dass etwas weniger oder mehr Kürbismus benötigt wird, im Zweifel noch etwas Mehl oder Mus bzw. Milch zugeben, wenn das Mus nicht reicht.

4.Den Teig gehen lassen, bis er sich deutlich vergrößert hat.

5.Einmal auf einer bemehlten Arbeitsfläche kräfitg durchkneten, Brötchen beliebig formen ( evt. noch mit Milch bepinseln und mit Kürbiskernen oder goldener Leinsaat oder auch Hagelzucker oder Zucker betreuen und, erneut gehen lassen und anschließend 15 -20 Minuten je nach Größe im vorgeheiztem Backofen bei 180-200°C E backen.

6.Mit Zucker brechen sie oben auf und sehen aus wie kleine Kuchen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Süße weiche Kürbisbrötchen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 37 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Süße weiche Kürbisbrötchen“