Resteverwertung - Blumenkohl im Backteig mit Käsesößle

50 Min leicht
( 87 )

Zutaten

Zutaten für 3 Personen
Blumenkohl frisch 1 Stück
Backteig: etwas
Mehl 200 Gramm
Eier 3 Stück
Buttermilch 250 ml
Pfeffer aus der Mühle weiß etwas
Salz etwas
Rapsöl zum Ausbacken 2 EL
Käsesahnesößle: etwas
Sahne 1 Becher
Gemüsebrühe - Sud vom Blumenkohl 0,25 Liter
Schmelzkäse Halbfettstufe 2 Ecken
Frischkäse mit Kräutern Halbfettstufe 0,5 Becher
Zwiebel 1 Stück
Rapsöl 1 EL
Mehl 1 EL
Salz etwas
Pfeffer aus der Mühle weiß etwas

Zubereitung

1.Den Blumenkohl waschen, putzen und in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen. Aus dem Wasser nehmen und abkühlen lassen. Etwa 1/4 liter des Kochwassers beiseite stellen.

2.Teig: Die Zutaten für den Backteig zu einem geschmeidigen und nicht zu dünnflüssigem Teig verarbetien und mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken und ca. 30 Minuten durchziehen lassen.

3.Den Blumenkohl in Röschen teilen und in den Backteig legen.

4.Öl in einer Pfanne erhitzen und mit einem Löffel die mit dem Backteig versehenen Blumenkohlröschen ins heiße Öl geben und von allen Seiten schön goldbraun braten.

5.Käsesahnesößle: Die Zwiebel schälen und fein würfeln.

6.Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin glasig andünsten.

7.Das Mehl hinzufügen, anschwitzen und mit dem beiseite gestellten Sud vom Blumenkohl ablöschen.

8.Sauce: Den Käse hinzufügen, in der Soße schmelzen lassen und zum Schluß die Sahne unterziehen. Mit Salz uind Pfeffer würzig abschmecken.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Resteverwertung - Blumenkohl im Backteig mit Käsesößle“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 87 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Resteverwertung - Blumenkohl im Backteig mit Käsesößle“