Teriyaki-Hähnchen mit Kartoffel-Koriander-Püree

leicht
( 45 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Teryiaki-Hähnchen
Hähnchenbrüste 2
Teriyaki Sauce 50 ml
Knoblauchzehen, fein gehackt 2
frisch geriebener Ingwer 1 EL
asiatischer Pflaumenwein 100 ml
Weißwein 100 ml
Balsamico 1 Schuss
Stärke 1 TL
Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten 1 Bund
Salz etwas
Pfeffer etwas
Sesamöl etwas
Kartoffel-Korainder-Püree
Kartoffeln, mehlig kochend 400 g
Knoblauchzehen 2
Koriander, gehackt 1 Bund
Milch 100 ml
Butter etwas
Salz etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
372 (89)
Eiweiß
2,0 g
Kohlenhydrate
10,5 g
Fett
1,0 g

Zubereitung

Teriyaki-Hühnchen

1.Die Hähnchenbrüste in mundgerechte Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. Den Knoblauch und den Ingwer dazugeben. Die Teriyaki-Sauce und die Stärke glattrühren oder schütteln und über die Hähnchenteile geben, gut durchmengen. Abdecken und für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank.

2.Dann die Hähnchenteile über einem Sieb abgiessen, dabei die Marinade auffangen. In einer Pfanne etwas Sesamöl erhitzen und die Hähnchenteile darin von allen Seiten scharf anbraten und dann herausnehmen und beiseite stellen. Mit der aufgefangenen Marinade, dem Pflaumen- und dem Weißwein ablöschen und auf ca. 1 Drittel reduzieren lassen.

3.Dann mit Salz, Pfeffer und einem Schuss Balsamico abschmecken, die Flamme ganz klein stellen, die Hähnchenteile zusammen mit den Frühlingszwiebelringen dazugeben und ca. 2 Minuten ziehen lassen.

Kartoffel-Koriander-Püree

4.Die Kartoffel schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Knoblauch abziehen und die ganzen Zehen zu den Kartoffelwürfeln geben. Beides zusammen mit ausreichend gesalzenem Wasser schön weich kochen. Dann die Kartoffeln über einem Seiher abgießen und gut ausdampfen lassen.

5.Die Milch im Topf erhitzen und die Kartoffeln (zusammen mit den Knoblauchzehen) über der Milch durch eine Presse drücken. Dann mit einem Holzlöffel unter die Milch heben (nicht zu schnell und viel Rühren, so bleibt das Püree immer schön fluffig). Dann etwas weiche Butter unterrühren und mit Salz abschmecken und zum Schluß den gehackten Koriander unterheben.

Finish

6.Das Kartoffel-Koriander-Püree mit Hilfe eines Anrichteringes auf einem Teller anrichten und das Teriyaki-Hähnchen daneben anrichten. Bei uns gab es dazu einen asiatischen Gurkensalat (diesmal schön scharf mit Habaneros). - siehe mein KB;

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Teriyaki-Hähnchen mit Kartoffel-Koriander-Püree“

Rezept bewerten:
4,91 von 5 Sternen bei 45 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Teriyaki-Hähnchen mit Kartoffel-Koriander-Püree“