Marmelade: Nektarine-Kiwi mit einem 'Hauch' Pfeffer

leicht
( 55 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Nektarinen 1600 g
Kiwi 3
Orangenlikör 100 ml
Gelierzucker 2:1 1000 g
Pfeffer weiß gemahlen etwas

Zubereitung

1.Ich hatte eine Steige Nektarinen gekauft, ein paar haben wir genascht, der Rest sollte zu Marmelade verarbeitet werden. Da ich Nektarinen allein langweilig finde und noch Kiwis im Obstkorb waren, kamen auch diese zum Einsatz.

2.Auch meine kleine Helferin (mein Enkelkind-3 Jahre) wollte mitmachen. Also haben wir fleissig Nektarinen entkernt und gewürfelt, die Kiwis geschält und gewürfelt. Die Früchte kommen in einem großen Topf.

3.Jetzt die Helferin bitten, gut darauf aufzupassen und schnell in den Keller huschen und Gläser holen. Auf die strahlenden Augen achten, wenn man wieder oben ist und sie sagen hört, sie hätte gut aufgepasst und noch was 'reingemacht'.

4.Meine Augen wurden ganz groß vor Entsetzen, denn meine Enkelin hatte die Früchte mit einer Schicht weißen Pfeffer gepudert. Ich habe versucht, das Gröbste von den Früchten abzuwaschen, aber alles ging nicht.

5.Likör und Zucker zugeben und verrühren. Aufkochen und 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Heiß in Schraubdeckelgläser füllen und 5 Minuten auf dem Kopf stehen lassen. Auskühlen lassen.

6.Ich war gespannt, wie die Marmelade schmecken wird und ich muß sagen, sie ist lecker und der Pfeffer schmeckt überhaupt nicht hervor. Also warum nicht mal Pfeffer statt Chili??? Ich wünsche euch viel Spaß beim Experimentieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Marmelade: Nektarine-Kiwi mit einem 'Hauch' Pfeffer“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 55 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Marmelade: Nektarine-Kiwi mit einem 'Hauch' Pfeffer“