Rhabarberkuchen mit Vanillepudding und Baiser

Rezept: Rhabarberkuchen mit Vanillepudding und Baiser
lecker und süß für 28er Springform
lecker und süß für 28er Springform
01:30
25
148764
135
Zutaten für
8
Personen
Rezept favorisieren
ZUTATEN
Für den Teig:
300 gr.
Mehl gesiebt
100 gr.
Zucker weiß
120 gr.
Butter weich
4
Eigelb
1
Ei Freiland
1 Pk.
Backpulver
Für den Belag:
1 kg
Rhabarber frisch
1 Pk.
Vanillepudding
0,5 Liter
Milch
4
Eiweiß
150 gr.
Zucker weiß
2 EL
Zucker weiß
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
19.06.2011
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
665 (159)
Eiweiß
2,4 g
Kohlenhydrate
25,3 g
Fett
5,0 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Rhabarberkuchen mit Vanillepudding und Baiser

Quarktraum Rut un Wiess Tim Toupet

ZUBEREITUNG
Rhabarberkuchen mit Vanillepudding und Baiser

1
Die weiche Butter mit dem Zucker in eine Rührschüssel geben und schaumig rühren. Das Ei und das Eigelb dazu geben. Mehl mit dem Backpulver mischen und dazu sieben. Nun alles zu einem Knetteig verarbeiten. Aus dem Teig eine Kugel formen , in Frichhalte - Folie wickeln und ca. 60 Min. im Kühlschrank ruhen lassen.
2
Den Rhabarber häuten und in kleine Stücke scneiden und mit 2 EL Zucker bestreuen. Den Vanillepudding nach Anleitung kochen und mit dem Rhabarber vermischen. Nun den Knetteig in die vorbereitete Springform geben, ausrollen, Rand hochziehen und den Boden mit einer Gabel einstechen. Die Rhabarber Puddingmasse auf dem Boden verteilen.
3
Den Kuchen in den auf 160 Grad vorgeheitzten ( Ober - Unterhitze 2 Schiene von unten ) Backofen geben und ca. 55 Min. backen. Eiweiß schaumig schlagen und mit dem Zucker mischen. Nach der Backzeit den Kuchen aus dem Backofen nehmen, den Baiser auf den heißen Kuchen geben und nochmals 10 - 15 Min.bei 160 Grad backen.
4
Nach dem Backen den Kuchen aus dem Backofen nehmen, mit einem Messer vom Rand lösen,15 Min. in der Form abkühlen lassen, dann Springformrand entfernen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

KOMMENTARE
Rhabarberkuchen mit Vanillepudding und Baiser

   ohrwurm
Als großartiger Fan sowohl von Rharbarber als auch Baiserhauben kam ich nicht umhin, dieses Rezept auszuprobieren. Es ließ sich zwar erfolgreich nachvollziehen, allerdings hatte ich von vornherein einige recht peppige Verfeinerungen der Rezeptur gewagt, die bei der ursprünglichen Backanleitung versäumt wurden: Zutaten: Für den Teig: 300 g Mehl, gesiebt 100 g Zucker, weiß 120 g Butter, weich 4 x Eigelb 1 x Bio-Ei 1 Päckchen Backpulver 1 g Speisesalz Für den Belag: 1 kg Rhabarber, frisch 2 Esslöffel Zucker, weiß 1 x Bourbon-Vanilleschote 1 Päckchen Vanillepuddingpulver 250 ml frische Vollmilch 250 ml Schlagsahne 4 x Eiweiß 150 g Zucker, weiß 1 g Speisesalz 3 ml Zitronensaftkonzentrat (1) Die weiche Butter mit dem Zucker sowie dem Speisesalz in eine Rührschüssel geben und schaumig rühren. ... (1a) Das ausgeschabte Mark der Vanilleschote in die Milch für die Puddingmasse geben und die Milch aufkochen, anschließend bei schwacher Hitze die Schlagsahne mit der Milch verquirlen. (2) ... Den für einen halben Liter Flüssigkeit vorgesehenen Vanillepudding mit der Mischung aus Milch, Vanillemark und Schlagsahne im übrigen nach Anleitung kochen. [Beim Pudding erübrigt sich die Zugabe von Speisesalz, weil dieses bereits im Puddingpulver enthalten ist.] ... (3) ... Zum Eiweiß das Zitronensaftkonzentrat sowie das Speisesalz geben, schaumig schlagen und mit dem Zucker mischen. ... (4) ... Erfolgreiches Gelingen und einen recht guten Appetit zu diesem Gaumenschmaus wünsche ich Euch.
   ohrwurm
Als großartiger Fan sowohl von Rharbarber als Baiserhauben kam ich nicht umhin, dieses Rezept auszuprobieren. Es ließ sich zwar erfolgreich nachvollziehen, allerdings hatte ich von vornherein einige recht peppige Verfeinerungen der Rezeptur gewagt, die bei der ursprünglichen Backanleitung versäumt wurden: Zutaten: Für den Teig: 300 g Mehl, gesiebt 100 g Zucker, weiß 120 g Butter, weich 4 x Eigelb 1 x Bio-Ei 1 Päckchen Backpulver 1 g Speisesalz Für den Belag: 1 kg Rhabarber, frisch 2 Esslöffel Zucker, weiß 1 x Bourbon-Vanilleschote 1 Päckchen Vanillepuddingpulver 250 ml frische Vollmikch 250 ml Schlagsahne 4 x Eiweiß 150 g Zucker, weiß 1 g Speisesalz 3 ml Zitronensaftkonzentrat (1) Die weiche Butter mit dem Zucker sowie dem Speisesalz in eine Rührschüssel geben und schaumig rühren. ... (1a) Das ausgeschabte Mark der Vanilleschote in die Milch für die Puddingmasse geben und die Milch aufkochen, anschließend bei schwacher Hitze die Schlagsahne mit der Milch verquirlen. (2) ... Den für einen halben Liter Flüssigkeit vorgesehenen Vanillepudding mit der Mischung aus Milch, Vanillemark und Schlagsahne im übrigen nach Anleitung kochen. [Beim Pudding erübrigt sich die Zugabe von Speisesalz, weil dieses bereits im Puddingpulver enthalten ist.] ... (3) ... Zum Eiweiß das Zitronensaftkonzentrat sowie das Speisesalz geben, schaumig schlagen und mit dem Zucker mischen. ... (4) ... Erfolgreiches Gelingen und einen recht guten Appetit zu diesem Gaumenschmaus wünsche ich Euch.
   ohrwurm
Als großartiger Fan sowohl von Rharbarber als Baiserhauben kam ich nicht umhin, dieses Rezept auszuprobieren. Es ließ sich zwar erfolgreich nachziehen, allerdings hatte ich von vornherein einige recht peppige Verfeinerungen der Rezeptur gewagt, die bei der ursprünglichen Backanleitung versäumt wurden: Zutaten: Für den Teig: 300 g Mehl, gesiebt 100 g Zucker, weiß 120 g Butter, weich 4 x Eigelb 1 x Bio-Ei 1 Päckchen Backpulver 1 g Speisesalz Für den Belag: 1 kg Rhabarber, frisch 2 Esslöffel Zucker, weiß 1 x Bourbon-Vanilleschote 1 Päckchen Vanillepuddingpulver 250 ml frische Vollmikch 250 ml Schlagsahne 4 x Eiweiß 150 g Zucker, weiß 1 g Speisesalz 3 ml Zitronensaftkonzentrat (1) Die weiche Butter mit dem Zucker sowie dem Speisesalz in eine Rührschüssel geben und schaumig rühren. ... (1a) Das ausgeschabte Mark der Vanilleschote in die Milch für die Puddingmasse geben und die Milch aufkochen, anschließend bei schwacher Hitze die Schlagsahne mit der Milch verquirlen. (2) ... Den für einen halben Liter Flüssigkeit vorgesehenen Vanillepudding mit der Mischung aus Milch, Vanillemark und Schlagsahne im übrigen nach Anleitung kochen. [Beim Pudding erübrigt sich die Zugabe von Speisesalz, weil dieses bereits im Puddingpulver enthalten ist.] ... (3) ... Zum Eiweiß das Zitronensaftkonzentrat sowie das Speisesalz geben, schaumig schlagen und mit dem Zucker mischen. ... (4) ... Erfolgreiches Gelingen und einen recht guten Appetit zu diesem Gaumenschmaus wünsche ich Euch.
   Anne82
Habe das Rezept ausprobiert. Optisch und auch geschmacklich eine Wucht. Nur leider ist die Füllung bei mir nicht fest genug und lief aus dem Kuchen heraus. Wenn ihr Tipps habt, wie es zu vermeiden ist, freue ich mich auf Antworten. LG Anne
   FrauKapunkt
Hilfe was mache ich falsch. Hab den Kuchen gestern nachgebacken, leider beim Anschneiden kam flüssigster Pudding rausgelaufen und wurde selbst im Kühlschrank nicht fest. Hast du den Rharbarber vorher ausgedrückt? Muss Pudding erkaltet sein? Oder lieber Backpudding nehmen? Ich versuche es heute gleich nochmal. Finde das Rezept so toll!

Um das Rezept "Rhabarberkuchen mit Vanillepudding und Baiser" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung