Brot: SCHWÄBISCHES GENETZTES

Rezept: Brot:  SCHWÄBISCHES GENETZTES
ergibt 2 Dinkelmischbrote von 750 gr.
29
ergibt 2 Dinkelmischbrote von 750 gr.
21
13301
Zutaten für
1
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
450 gr.
Dinkelmehl Type 630
400 gr.
Weizenmehl Type 550
100 gr.
Roggenmehl Type 1150
75 gr
Dinkel- Natursauerteig
oder Sauerteig aus Weizen
3 TL (gestrichen)
Zucker
4 TL (gestrichen)
Salz
1 Würfel
Hefe frisch 42g
670 ml
Wasser lauwarm
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
19.02.2011
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
37 (9)
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
2,1 g
Fett
-
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Brot: SCHWÄBISCHES GENETZTES

ZUBEREITUNG
Brot: SCHWÄBISCHES GENETZTES

1
INFO: Warum das Brot so heißt ?....keine Ahnung. Ich habe dieses RZ auf der Dinkel -Sauerteigverpackung gefunden.....und es probiert. Eigendlich wollte ich Weizensauerteig für ein Basler - Brot kaufen....habe aber nur den Dinkelsauerteig gefunden....und jetzt habe ich ein neues Brot - Rezept.
Vorbereitung:
2
Alle Zutaten abwiegen oder abmessen und bereitstellen. Für den Vorteig die Zutaten davon abnehmen:
3
450 gr. Dinkelmehl mit 400ml Wasser und 1/4 Hefewürfel in einer Schüssel mit dem Handrührgerät klümpchenfrei verrühren - derTeig ist flüssig-. Den Vorteig abgedeckt an einem warmen Ort etwa 1 1/2 - 2 Std. ruhen lassen.
Zubereitung:
4
Die restlichen Zutaten nach der Ruhezeit zu dem Vorteig geben. Mit dem Handrührgerät (jetzt die Knethaken benutzen ) auf höchster Stufe ca. 5 Min. alles zu einem glatten Teig verkneten. Die Schüssel mit einem Tuch abdecken.....an einem warmen Ort nochmals für 60 Min. gehen lassen.....in einer 3ltr.-Schüssel bis über den Rand hinaus aufgehend.
Backzeiten + Gradeinstellung:
5
10 Min. vor Ende der Ruhezeit den Backofen vorheizen: Ober/Unterhitze: 240°.....fertig Backen bei 210°. Heißluft/Umluft: 220°......fertig Backen bei 180°. Beide Heizarten: 10Min. anbacken....danach die Hitze wie angegeben reduzieren.......in 30 Min. fertig backen.
Fertigstellung:
6
Nach der Ruhezeit die Arbeitsfläche mit Wasser benetzen.....den Teig auf die Fläche geben. Mit nassen Händen den Teig in 2 gleichgroße Stücke zerteilen......und s o f o r t auf ein -mit Backpapier ausgelegtes- Backblech setzen. Ist nicht ganz einfach......da der Teig nicht wirklich fest ist. Es ist daher wichtig, die Hände nass zu halten.
7
Das Blech s o f o r t auf der unterste Schiene in den Backofen schieben.....10 Min. anbacken.....danach die Hitze entsprechend der Einstellung reduzieren..... und fertig backen. Fertige Brote aus dem Ofen nehmen.....auf einem Holzbrett oder Gitter auskühlen lassen. Vorher bitte nicht anschneiden ;-))) auch wenn`s schwer fällt.....
8
Meine Erfahrung zu diesem Brot: Es ist leicht in der Herstellung.....außer den halbfestn Teig auf das Blech zu bekommen....ist aber sicherlich auch nur Übungssache. Das Brot ist durch den Sauerteiganteil wirklich sehr schmackhaft...... und hat eine schöne krosse Kruste. Bestätigung durch die Family und die Nachbarin nach Probekosten.

KOMMENTARE
Brot: SCHWÄBISCHES GENETZTES

Benutzerbild von Claton
   Claton
Warum das Genetzte genetztes heisst, war die ungeklärte Frage?! Ganz einfach - der Name stammt von der Technik wie das Brot vor dem Backen eingeschnitten werden soll. Mehrere Schnitte über Kreuz, das Ergebnis sieht aus wie ein Netz.
Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
Vielen lieben Dank für die Erklärung des "genetzten Brotes". Ich habe es selber nicht gewußt ...... bis jetzt (grins). Schön, wenn du dein Wissen auch hier abgibst.;-))))
Benutzerbild von Kantarell71
   Kantarell71
Ach, die Brote sehen aber toll aus! Da möchte ich mich gleich durchknabbern! Schöne urige Form und bestimmt sehr köstlich! Corinna
   Petrasilie1
Ein sehr leicht zuzubereitendes Brot mit tollem Geschmack, schoener Kruste und absoluter Gelinggarantie. Mein persoenlicher Favorit. Vielen Dank dafuer!!!
Benutzerbild von diekarin
   diekarin
Das kommt auch noch mit ins Körbchen, gegen 5* LG
Benutzerbild von loewe_bs
   loewe_bs
davon häte ich mir auch gern eine Scheibe abgeschnitten, 5* von mir

Um das Rezept "Brot: SCHWÄBISCHES GENETZTES" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung