Feines Roggenbrot

Rezept: Feines Roggenbrot
Knusprige Kruste, feinporige leckere Krume
18
Knusprige Kruste, feinporige leckere Krume
02:00
24
4704
Zutaten für
6
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
750 ml
Wasser lauwarm
1 TL
Zucker
1 Stück
Hefe Würfel frisch
150 Gramm
Sauerteig
1000 Gramm
Roggenmehl Typ 1150
1 TL
Meersalz fein
1 TL
Brotgewürz nach Geschmack
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
26.01.2015
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
226 (54)
Eiweiß
1,2 g
Kohlenhydrate
8,3 g
Fett
1,7 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Feines Roggenbrot

Heimis Roggenmischbrot mit Zwiebeln
Körnermischbrot für den Backautomaten

ZUBEREITUNG
Feines Roggenbrot

1
Dies ist ein sehr lange haltbares Brot. Auch noch nach 3 Tagen oberlecker und auch wenn es getoastet wird schmeckt es sehr gut. Testet das Brot mal (wer halt Roggenbrot mag), danach kauft ihr keines mehr in einer Bäckerei, sondern backt nur noch selber.
2
Vorteig: Zucker und Hefe in das lauwarme Wasser rühren bis sich die Hefe aufgelöst hat. Den Sauerteig dazugeben und alles gut verrühren.
3
Nun 250 Gramm Roggenmehl zu der Hefe-Sauerteigmischung geben und mit einem Schneebesen unterrühren bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Den Vorteig abgedeckt an einem kühlen Ort über Nacht ruhen lassen.
4
Teig: Das restliche Mehl, Salz und Brotgewürz zu dem Vorteig geben und gut miteinander verkneten. Den Teig abgedeckt nochmals 30 min ruhen lassen.
5
In der Zwischenzeit zwei Formen gut einfetten und den E-Ofen auf 220 Grad Umluft vorheizen. Eine Schüssel mit Wasser mit in den Ofen stellen.
6
Jetzt den Teig auf 2 Formen verteilen, die Oberfläche mit Wasser einschlämmenund nochmals ca. 15 min ruhen lassen.
7
Die Brote in den Ofen schieben (mittlere Schiene) und 15 min backen.
8
Dann die Temperatur auf 180 Grad herunterstellen und die Brote weitere 45 min backen. Bitte beachten das die Backzeit (je nach Herd) unterschiedlich sein kann. Sollte die Oberfläche der Brote vor Ende der Backzeit zu Dunkel werden, die Brote mit Backpapier abdecken.
9
Die Brote aus der den Formen nehmen, die Oberfläche gut mit Wasser einpinseln und die Brot nochmals in den Ofen (auf Backpapier) geben, dazu die Restwärme des ausgeschalteten Backofens nutzen.

KOMMENTARE
Feines Roggenbrot

Benutzerbild von clodin
   clodin
Habe eine Frage Dieter, hast Du fertig gekauften Sauerteig genommen oder selbst angesetzten? Ich möchte das Brot gerne nachbacken. Ich frage deshalb weil der fertige immer in 150g abgepackt ist. Lieben Gruß Claudia
HILF-
REICH!
Benutzerbild von clodin
   clodin
So, Brote gebacken, habe mich genau an das Rezept gehalten. Habe allerdings kein Brotgewürz genommen weil mein Mann das nicht so mag. Auf das einschlemmen habe ich auch verzichtet, weil ich das bei meinem Ofen nicht brauche. Heraus kamen 2 superschöne Brote die aussehen wie vom Bäcker. Eines habe ich sogar frei gebacken und es ist trotz des schweren Roggenteigs nicht breitgelaufen. Angeschnitten habe ich es noch nicht (noch zu warm), aber mein Gefühl sagt mir das die Krumme gut ist. Schade das ich hier keine Fotos hochladen kann, schon beim Anblick könnte man reinbeißen. Lieben Gruß Clodin. Vielen Dank für das Rezept.
Benutzerbild von Test00
   Test00
Habe fertig gekauften genommen. Den nehme ich für alle meine Sauerteigrezepte. Weniger fein wird das Brot wenn es nicht so fest in die Form gepresst wird. Das mag ja jeder anders. LG. Dieter
Benutzerbild von ayleen
   ayleen
da ich ein problem mit weizen habe freue ich mich sehr über dein feines roggenbrot..da kann man auch noch sesam oder leinsaat reingeben ...so mach ich es ab und zu..aber vieeel zu selten..du bist also auch ein guter bäcker...toll..
   Dany52
Hört sich lecker an werde es ausprobieren LG Dany

Um das Rezept "Feines Roggenbrot" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung